Leserbrief

Leserbrief

Beschwerlicher Weg zum Käppele

Ich bin eine alte Frau und habe die Pflege des Käppele seit dem Tod der verstorbenen Pflegerin übernommen. Ich verbinde die Pflege der Kapelle mit meinem wöchentlichen Spaziergang. Oft sind Gesundheitszustand und die zu erklimmende Höhe aber eine große Hürde. Mit 83 Jahren ist allerdings auch das Autofahren keine Option.

Ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass die Erneuerung des maroden Geländers sehr nötig ist, aber nicht das Haupthindernis sind.

Die hohen Treppenstufen machen den Aufstieg zum Käppele sehr schwierig. Ich habe in einigen Briefen bereits auf diesen Missstand aufmerksam gemacht. Jedoch sind meine Briefe nicht an die richtigen Leute gekommen.

Dass ein Brief als Anstoß diente um einen Artikel in den FN zu verfassen, ist sehr gut. Jedoch bitte ich darum, den Sachverhalt genau darzustellen.

Die Kapelle hat es verdient, dass sie auch in Zukunft gepflegt und sauber gehalten wird.

An mir soll es nicht liegen.