Leserbrief

Leserbrief Zu „High-Tech hat nur da,. . .“ (FN, 17. Oktober)

Altheimer möchten Entscheidung selber treffen

Sehr geehrter Herr Schäfer,

ich bin schon etwas verwundert, dass Sie anscheinend weitreichendere Informationen, die Erweiterung des Windparks Altheim betreffend haben, als wir Altheimer selbst. Das ist aber nicht der Grund warum ich mich an dieser Stelle zu Wort melde.

Ich kann und will den letzten Satz Ihrer Abhandlung: „High-Tech hat nur da einen Platz, wo es auch Sinn ergibt – aber eben nicht in Waldstetten und auch nicht in Altheim“ nicht unkommentiert stehen lassen. Wenn Sie sich in Waldstetten gegen High-Tech aussprechen, dann ist das Ihre Sache, aber was Altheim angeht möchten wir diese Entscheidung schon gerne selbst treffen. „Wir Altheimer sind für High-Tech“; wir sind bestrebt, unsere Gemeinde zukunftssicher auszurichten und dies ist nur mit High-Tech möglich.

Alleinstellungsmerkmal

Sehr erfreut hat mich Ihr Engagement den Walldürner Flugplatz betreffend. Wir haben dort sehr ambitionierte und erfolgreiche Bundesliga-Segelflieger, aber das überregionale Alleinstellungsmerkmal ist der Status eines Verkehrslandeplatzes und nicht der eines Segelflugplatzes. Die Sicherung des Fortbestandes dieser Einrichtung hat für uns Walldürner und für die ganze Region oberste Priorität.

Im ständigen Austausch

Was Ihre Bedenken in dieser Hinsicht betrifft kann ich Sie absolut beruhigen. Im Gegensatz zu anderen Investoren waren und sind die Projektierer einer eventuellen Erweiterung des Windparks Altheim in ständigem Informationsaustausch mit den Betreibern des Verkehrslandeplatzes um die Flugsicherheit, den Bestand und die Entwicklung des Flugplatzes auf keinen Fall zu gefährden.

Trotzdem bedanke ich mich, auch im Namen meiner Fliegerkameraden für Ihre öffentlich bekundete Unterstützung.