Lauda / Königshofen

Kommunalpolitik Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion, Professor Dr. Wolfgang Reinhart, besuchte Intensivpflege-Einrichtung

Wichtige Dienstleistung im Herzen des Dorfes

Unterbalbach.Zu Beginn seines Besuchs in Unterbalbach ließ sich der Landtagsabgeordnete Profssor Dr. Wolfgang Reinhart unter anderem von dem Bauherrn Christian Faul, Ortsvorsteher Andreas Buchmann sowie Geschäftsinhaber Reiner Wiedermann in einem Rundgang die Intensivpflege Taubertal oder auch ,,Bälmer Tagespflege“, wie sie die einheimischen liebevoll nennen, vorstellen. Begleitet wurde Reinhart dabei auch von den Stadträten Werner Faul und Marco Hess.

Reinhart sei es ein besonderes Anliegen, diese Einrichtung, die inmitten des Herzens von Unterbalbach gelegen ist, persönlich zu besichtigen.

Der Geschäftsführer Wiedermann erläuterte, dass seine Einrichtung, die er zusammen mit seiner Frau Sigrid betreibe, Platz für bis zu 20 Klienten biete. Ferner fügte er an, dass die Idee, eine Tagesstätte einzurichten, zusammen mit Investor Faul im Jahre 2018 in Unterbalbach entstanden sei. Er erkannte eine immer stärkere Nachfrage an teilstationären Pflegeeinrichtungen und entschloss sich wohlwollend für den Standort Unterbalbach. Wiedermann ist bereits Dienstleister für Intensivpflege im Main-Tauber-Kreis und freute sich umso mehr, seine Erfahrung und Expertise in einem „vor Ort Angebot“ für betreffende Klienten einbringen zu können. Fortlaufend unterstrich er, dass auf hohe Standards Wert gelegt werde, welche nicht nur die moderne Technik wie beispielsweise bei Beatmungsgeräten sondern auch ein einladendes Ambiente umfassen.

Reinhart tauschte sich vor allem im weiteren Verlauf mit den Verantwortlichen über die angebotenen Leistungen aus und ließ sich von Inhaber Wiedermann eines der Beatmungsgeräte erklären. Begeistert zeigte er sich anschließend von dem großartigen Gesamtpaket, welches nicht nur die qualitative Betreuung betreffe, sondern auch den Service, welcher individuell auf die Bedürfnisse des Klienten abgestimmt werde. „Dies bietet im Gesamtportfolio ein optimales Pflegekonzept für die Patienten – diese neue Einrichtung ist ganz wichtig im Taubertal“, so Reinhart.

Ergänzt werde dies noch durch zahlreiche Möglichkeiten zur Beschäftigung sowie ein gemütliches Verweilen im grünen Außenbereich, welchen Reinhart lobenswert anzuerkennen wisse.

Der Geschäftsinhaber erklärte, dass sein pflegerisches und medizinisches Fachpersonal 16 Mitarbeiter sowohl in der vor Ort Betreuung und Versorgung als auch für den eigenen Fahrdienst umfasse. Reinhart ergänzte, dass durch die Schaffung dieser bemerkenswerten Einrichtung den betreffenden Menschen, die solcherlei Angebote dringend benötigen, neue Arbeitsplätze in dem unerlässlichen Bereich der Pflege geboten werden. Zudem stärke dies die Attraktivität von Lauda-Königshofen, respektive Unterbalbachs. Reinhart stellte in diesem Zusammenhang die immense Wichtigkeit des gesamten Pflegesektors heraus und unterstrich deren Bedeutung für die Gesellschaft.

Bauherr Faul und die Geschäftsinhaber bedauerten, dass aufgrund der aktuellen Pandemie ihr Intensivpflegeangebot noch nicht für Klienten zur Verfügung gestellt werden könne. Die Verantwortlichen zeigten sich jedoch positiv im Hinblick auf ein baldiges Eröffnen ihrer Pflegedienstleistungseinrichtung. Ferner werde eine Festivität bezüglich einer offiziellen Einweihung zu einem späteren Zeitpunkt angestrebt.

Reinhart zeigte sich abschließend erfreut, dass eine wertvolle, in Kern Unterbalbachs liegende Pflegeeinrichtung im Main-Tauber-Kreis bald ihre Türen für Patienten öffne. pm

Zum Thema