Lauda / Königshofen

„Wassertage 2019“ Das vollständige Programm im Überblick / Zahlreiche Vorführungen und Experimente vom 14. bis 17. November

Wasser hat eine ganz besondere Bedeutung

Archivartikel

Lauda-Königshofen.Die Stadt Lauda-Königshofen, das Stadtwerk Tauberfranken und der Verein für Implosionsforschung und Anwendung veranstalten gemeinsam von Donnerstag, 14. November, bis Sonntag, 17. November, die Wassertage in der Turn- und Festhalle Oberlauda.

Die Wassertage sollen die besondere Bedeutung des Wassers würdigen, einige seiner verborgenen Eigenschaften in Vorführungen und Experimenten aufzeigen und die Prinzipien neuartiger Nutzungsmöglichkeiten und Beeinflussungsverfahren vorstellen. Vier Tage lang bringen namhafte Referenten den Besuchern Wasser und Wassereigenschaften näher.

Warum ist Wasser die „wertvollste Ressource der Welt“? Wie hängen „Wasser und Gesundheit“ zusammen? Oder: Wie sieht eine naturnahe Gewässerbehandlung und -renaturierung aus? Diese und viele weitere Fragen werden in Vorträgen, Experimenten und Modellversuchen beantwortet.

Begleitende Ausstellungen rund um das Lebensmittel Nummer 1 ergänzen die Wassertage. Auf die Gäste warten zahlreiche Informationen, Modelle und ganz viel Wissenswertes. Neben der Vorstellung von Schülerprojekten gibt es Demonstrationen und Vorführungen zu Wassereigenschaften und Wirbeltechnik, eine Posterausstellung, Büchertische, eine Ausstellung von Gartengeräten aus Kupfer und eine Wanderausstellung mit dem Titel „Leben mit Hochwasser – gewusst wie“.

Der Eintritt von Freitag, 15. bis Sonntag, 17. November, ist frei. Für Getränke und Bewirtung ist an allen Tagen gesorgt. Im Folgenden das Programm im Überblick:

Donnerstag, 14. November: Fachtagung „Instream River Training“.

„Instream River Training“ ist eine nachhaltige Flussbaumethode zur ökologischen Qualitätsverbesserung von Gewässern. Die Fachtagung in der Turn- und Festhalle Oberlauda thematisiert den naturnahen Flussbau durch Strömungslenkung. Für Informationen zur Thematik kann man sich per E-Mail an wassertage@lauda-koenigshofen.de wenden.

Freitag, 15. November: Schüler-Aktionstag, Filme und Experimente Experimente, Filme und Impulse machen die Schüler von 9 bis 13 Uhr mit dem Thema „Wasser“ vertraut. Der Aktionstag weckt das Interesse am lebensspendenden Elixier und lädt zum Weiterdenken ein. Von 14 bis 19 Uhr werden für alle Besucher Filme gezeigt und Experimente durchgeführt.

Samstag, 16. November: Dem Kulturgut „Wasser“ auf der Spur. Namhafte Referenten bringen den Besuchern Wasser und Wassereigenschaften näher:

9.30 Uhr: Einlass und Begrüßung

10.15 Uhr: Wasser, die wertvollste Ressource der Welt (Dr. Schön, Stadtwerk Tauberfranken).

11.15 Uhr: Wasser und Gesundheit (Dr. Anton Sàlat).

12.15 Uhr: Geschichte der Wasserforschung/Der Wirbel – die vergessene Naturkraft (Jörg Schauberger).

13 Uhr: Vorführung an den Experimentiertischen (Wirbel im Zylinder, Luft- und Wasser-Ringwirbel, Wasserfadenversuch).

15 Uhr: Infofilm „Instream River Training“.

15.30 Uhr: Naturnaher Flussbau – Instream River Training (Erich Linsin).

16.30 Uhr: Untersuchungen mit dem Wendelrohr im Wasserveredelungsverfahren (Jan van Toor).

Anschließend: „Tragendes Wasser“, Originalfilm 1930, Schauberger

19 Uhr: Veranstaltungsende.

Sonntag, 17. November: Weitere Impulse rund ums Wasser. Auch heute steht das Lebensmittel Nummer 1 in Vorträgen und Experimenten im Mittelpunkt:

9.30 Uhr: Einlass.

10 Uhr: Wasser, die wertvollste Ressource der Welt (Stadtwerk Tauberfranken).

11 Uhr: „Was kann ich in meinem Haus für die Verbesserung der Wasserqualität tun?“ (Dr. Anton Sàlat).

12.30 Uhr: Infofilm „Instream River Training“. 13 Uhr: IRT – Kommunales Know-how und Wirtschaftlichkeit (Horst Geiger). 14 Uhr: Die Wirbelbewegung in der praktischen Anwendung (Referent Klaus Rauber).

15 Uhr: Neue Ideen mit Permakultur (Es wird Helmut Öhler referieren).

16 Uhr: Vorführungen an den Experimentiertischen, parallel Schauberger-Film (Wirbel im Zylinder, Luft- und Wasser-Ringwirbel, Wasserfadenversuch).

17 Uhr: Veranstaltungsende. stv

Zum Thema