Lauda / Königshofen

Gemeinderat Wegen der neuen Gesetzeslage zum 1. Januar 2020

Vorratsbeschluss für Bauland

Archivartikel

Lauda-Königshofen.Künftig muss eine Kommune für die Ausweisung von Bauland den Bedarf nachweisen. Die CDU-Fraktion stellte deshalb im Sommer den Antrag,vor Inkraftreten der neuen Gesetzeslage zum 1. Januar 2020 für alle geplanten neuen Baugebiete die erforderlichen Aufstellungsbeschlüsse zu fassen. Das machten die Stadträte nun am Montagabend.

Wie CDU-Fraktionsvorsitzender Marco Hess begründete, solle in allen Stadtteilen in den nächsten Jahren Baulandentwicklung ermöglicht werden. Die Verwaltung erarbeitete deshalb für alle zwölf Stadtteile Vorschläge für Neuausweisungen bzw. Erweiterungen bereits bestehender Baugebiete.

Angelika Tolle-Rennebarth (Freie Bürgerliste) stimmte der Liste allerdings nicht zu, da der Gemeinderat 2009 den Beschluss „Innenentwicklung vor Außenentwicklung“ gefasst habe. Siegfried Neumann (SPD/Freie Bürger) erinnerte ebenfalls an diesen Beschluss. merkte allerdings an, dass viele Innenflächen mittlerweile aber bereits entwickelt worden seien. Die momentane moderate Gesetzeslage solle deshalb in Form eines „Vorratsbeschlusses“ genutzt werden. thos

Zum Thema