Lauda / Königshofen

Bildung Besonderes Theaterstück an der Turmbergschule Königshofen

Verkehrsunterricht mit Spaß

Königshofen.Einen Verkehrsunterricht, der besonders viel Spaß und Freude bereitet, erlebten die jüngsten Verkehrsteilnehmer aus Königshofen. Die Fördervereine des Kindergartens St. Josef und der Turmbergschule hatten die zukünftigen ABC-Schützen und die Erstklässler zu einem besonderen Theaterstück eingeladen. Im Gesellenhaus Königshofen wurde extra für die Kinder das pädagogische Mitmachstück „Das kleine Zebra“ aufgeführt.

Dabei handelt es sich um ein gemeinsames Projekt der Polizei und Unfallkasse Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Verein „Wir-Kultur in Bewegung“. Polizeihauptmeisterin Sabine Hönninger und „Das kleine Zebra“ verstanden es gekonnt, die Kinder aktiv in das Geschehen einzubinden. Durch Fragen bzw. bewusst falsches Verhalten wurden die Kinder provoziert und richtiges Verhalten im Straßenverkehr gemeinsam erarbeitet. Dieses Wissen wurde dann auf spielerische und musikalische Art noch gesichert.

Die Kinder haben in einer wirklich kurzweiligen Unterrichtsstunde erfahren dürfen, welche Aufgaben die Polizei hat und wie man eine Polizistin erkennt.

Außerdem lernten sie, wie man die Straße am sichersten überquert. Natürlich wurde auch besprochen, wie man sich am Fußgängerübergang bzw. einem „Zebrastreifen“ verhält.

Zu guter Letzt wurden sie spielerisch auch noch einmal daran erinnert, dass Kinder nur im passenden Kindersitz angeschnallt in Fahrzeugen mitfahren dürfen.

Als die Erstklässler nach der Theateraufführung befragt wurden, ob das Theaterstück ihnen gefallen habe, waren sich alle einig, dass es sich gelohnt hat, weil sie viel gelernt haben und es zudem noch „cool, lustig und witzig“ war. tbgs

Zum Thema