Lauda / Königshofen

Freiwillige Feuerwehr Franz Mezger wurde nach 25 Jahren als Kommandant der Abteilung Deubach verabschiedet

Tobias Spinner übernimmt die Leitung

Archivartikel

25 Jahre lang leitete Franz Mezger als Kommandant die Freiwillige Feuerwehr Deubach. Nun wurde er verabschiedet.

Deubach. Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr, Abteilung Deubach, wurde Franz Mezger als Abteilungskommandant verabschiedet, nachdem er dieses Amt rund ein Vierteljahrhundert mit hohem Engagement ausgeführt hatte. Zu seinem Nachfolger wurde Tobias Spinner bestimmt.

Ganz aus der Führungsriege verabschiedet hat sich Franz Mezger allerdings nicht. Er wurde einstimmig zum stellvertretenden Kommandanten gewählt. Einerseits wolle er mit Beendigung seines Amtes als Abteilungskommandant einen Generationenwechsel einleiten und fördern, andererseits mit seiner Erfahrung dem neuen Kommandanten zur Seite stehen, so Mezger.

Zu Beginn der Versammlung im Saal des Bürgerhauses hatte er zahlreiche Mitglieder und Gäste begrüßt. Im Anschluss an ein Totengedenken und den Bericht der Schriftführerin Sabine Spinner präsentierte Mezger einen Rückblick über Einsätze, Übungen und Aktivitäten sowie einen Ausblick.

Mit 20 Aktiven und acht Mitgliedern der Ehrenabteilungen habe es zahlenmäßig keine Veränderungen gegeben. Einsätze seien keine zu verzeichnen gewesen, allerdings zehn Übungen, davon eine gemeinschaftliche und interkommunale Großübung mit der Gesamtwehr Lauda-Königshofen, Einsatzkräften und Gerätschaften dreier benachbarter Wehren sowie der Fachgruppe WP (Wasserschaden/Pumpe) des THW Igersheim.

Dabei wurde über etwa vier Kilometer und nahezu 140 Höhenmeter von der Tauber nach Hofstetten eine Löschwasserleitung zur Bekämpfung eines (fiktiven) ausgedehnten Flächen- und Waldbrands zwischen Hof Sailtheim und Hofstetten eingerichtet.

Übungen und Sicherheitsdienst

Sicherungsdienste erfolgten bei der Fronleichnamsprozession und beim Messelauf in Königshofen. Die Abteilung werde wieder bei der Laufveranstaltung dabei sein, kündigte er an. Weitere Aktionen waren eine Belehrung über das erneuerte Regelwerk mit Vorschriften zur Unfallverhütung bei Feuerwehren und eine Unterrichtung über die Beschaffung eines neuen Tragspritzenanhängers (TSA) für die Deubacher FFW-Abteilung. Dazu standen zwei Ausschusssitzungen mit Stadtkommandant Jürgen Segeritz auf dem Programm.

Der 1964 beschaffte TSA sei mittlerweile in die Jahre gekommen, so dass die Beschaffung eines neuen sowie moderneren und zeitgemäßen Gerätes notwendig geworden sei. Liefertermin ist Mitte 2020.

Jürgen Segeritz und Anita Spinner würdigten Franz Mezger für dessen Engagement in den vergangenen 25 Jahren als Abteilungskommandant und wünschte seinem Nachfolger Tobias Spinner ebenso mit einem Dank für dessen Amtsübernahme viel Glück und Erfolg. „Nach 1964 eine Ersatzbeschaffung des TSA ist ebenfalls etwas ganz Besonderes, zumal es wichtig ist, die Abteilungen zu erhalten, so lange es noch ausreichend Kameraden gibt“, betonte Segeritz. Auch wenn die Deubacher Abteilung quantitativ klein sei, habe es in der Vergangenheit immer wieder Einsätze gegeben, bei denen eine lokalkundige und gut ausgerüstete Abteilung vor Ort von großem Vorteil gewesen sei. Zugleich appellierte der Stadtkommandant, weiterhin an den Übungen teilzunehmen.

Anita Spinner würdigte den Gemeinderat und die Führungsebene der Lauda-Königshöfer Wehr für die Anschaffung des neuen Anhängers. Ausflüge der Altersmannschaft zum Beispiel nach Volkach vermeldete in seinem Bericht deren Vorsitzender Armin Trunk. Für das laufende Jahr seien Ausflüge wie etwa ins Mercedes-Benz-Museum vorgesehen und weitere Aktivitäten geplant.

Nach dem Kassenbericht durch Albert Brand sowie der Bestätigung der Revisoren einer ordnungsgemäßen und einwandfreien Finanzführung wurde der Kassenwart einstimmig entlastet.

Bei den anschließenden Wahlen wurde Albert Brand, der sich zuvor ebenfalls für eine Kandidatur als Abteilungskommandant zur Verfügung gestellt hatte, als Kassierer und Sabine Spinner als Schriftführerin in ihren Positionen einstimmig bestätigt. ffw

Zum Thema