Lauda / Königshofen

Corona-Krise Nachwahl zum Bürgermeister am 29. März findet definitiv statt / Aber: Stadtverwaltung und Fraktionen lassen ihre Zusammenkunft am Montag ausfallen

Sitzung des Gemeinderats wurde abgesagt

Archivartikel

Die Maßnahmen wegen der Corona-Krise führen nun auch zur Absage der nächsten Gemeinderatssitzung. Die Nachwahl zum Bürgermeister am 29. März findet aber definitiv statt.

Lauda-Königshofen. Aufgrund der aktuellen Situation wird die für Montag, 23. März, geplante öffentliche Gemeinderatssitzung im Rathaus in Lauda abgesagt. Die Entscheidung wurde in einvernehmlicher Absprache mit allen Fraktionsvorsitzenden und nach gründlicher Prüfung der einzelnen Tagesordnungspunkte getroffen.

Damit möchte die Stadt Lauda-Königshofen mit gutem Beispiel vorangehen und die behördlichen Empfehlungen, soziale Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren, in die Tat umsetzen. Gerade in Anbetracht der bevorstehenden Bürgermeisterwahl steht die Gesundheit der Mitglieder des Gemeinderats, der Mitarbeiter der Stadtverwaltung und der Bevölkerung im Mittelpunkt.

Wie es in einer Pressemitteilung der Stadverwaltung heißt, sei die vorsorgliche Maßnahme auch ein Beitrag, um die Arbeit in gewohnter Qualität fortführen zu können.

Auch die Bürger sollen persönliche Kontakte bis auf Weiteres beschränken und möglichst zuhause zu bleiben. Erst gestern appellierte die Stadtverwaltung an die Bürger, möglichst die Briefwahl zu nutzen, um sich an der Stimmabgabe zu beteiligen.

Bei allen Schwierigkeiten, die aktuell zu bewältigen sind, steht jedoch eines fest: Um den Wahlvorgang zum Abschluss zu bringen, findet die Bürgermeisterwahl am Sonntag, 29. März, definitiv statt. stv

Zum Thema