Lauda / Königshofen

Tennis Herren 65 des TC RW Lauda erfolgreich

Sieger der Medenrunde

Archivartikel

Lauda.Die Herren 65 des TC RW Lauda waren im letzten Jahr verlustpunktfrei aufgestiegen und gingen dieses Jahr in der 2. Bezirksliga an den Start. Es wurde die kürzeste Medenrunde, die je eine Mannschaft des Tennisclubs aus Lauda gespielt hat. Verantwortlich dafür war die Coronakrise.

Große Spannung

Da die anderen Vereine zurückgezogen hatten, reisten die Spieler der Spielgemeinschaft Lauda, Unterbalbach, Gerlachsheim zum entscheidenden Spiel nach Mannheim-Käfertal. In dieser Begegnung war Spannung vom ersten Aufschlag bis zum letzten Matchball. Kuno Bamberger verlor sein Einzel gegen einen starken Gegner mit 1:6, 4:6. Klaus Slomka gewann seine Partie sicher mit 6.1, 6:1.

Unentschieden nach Einzeln

Dieter Dornseif wurde nach einer 5:3-Führung im ersten Satz noch im Tiebreak geschlagen. Dafür gewannen Friedhelm Kleist 6:1, 6:3 und Wilfried Weniger 7:5, 6:1. Da Klaus-Jürgen Klingberg in seinem ersten Match für das Team der TSG mit 1:6, 2:6 den Kürzeren zog, stand es nach den Einzeln 3:3. Es mussten also zwei Doppel gewonnen werden, um den Sieg mit ins Taubertal zu nehmen. Dies gelang zuerst dem Doppel Bamberger/Klingberg mit ihrem 6:2, 6:4 Erfolg. Die Paarung Kleist/Schleicher hatte mit 2:6, 4:6 das Nachsehen.

Gesamtsieg im Tiebreak

Die Entscheidung fiel im Doppel Klaus Slomka mit Mannschaftsführer Wilfried Weniger. Sie mussten zwar den ersten Satz mit 5:7 abgeben, doch dann wurden sie ihrer Verantwortung gerecht, gewannen Satz 2 mit 6:3 und stellten den Gesamtsieg im Match-Tiebreak sicher, den sie mit 10:5 gewannen. Damit wurde die H 65 Sieger der Medenrunde 2020. dido

Zum Thema