Lauda / Königshofen

Ferienprogramm Erlebnisreiches Angebot für die Kinder

Schnitzeljagd durch die Altstadt von Lauda

Archivartikel

Lauda-Königshofen.Das Ferienprogramm steckt von Beginn an voller Kreativität und Überraschungen. Auch wenn coronabedingt die Anzahl der Veranstaltungen niedriger ausfällt als gewohnt, haben sich einige Einrichtungen umso mehr ins Zeug gelegt, um den Schülern erlebnisreiche Sommerferien zu bieten.

Die Stadtbücherei hat eine kurzweilige Yogastunde für Kinder angeboten. Unter der fachkundigen Anleitung einer Yogalehrerin lernten die Teilnehmer auf spielerische Weise einige Grundfiguren kennen. Anhand des Buches „Govina das Erdmännchen“ unternahmen die Kinder eine spannende Entdeckungsreise durch Afrika und erfuhren dabei viele neue Meditations- und Entspannungsübungen. Dank herrlichem Sommerwetter war im Schatten der Wiese am Waldkindergarten „Wurzelkinder“ für einen entspannten Nachmittag gesorgt. Zum Abschluss gab es den „Sonnengruß“, um zuhause weitere Übungen auszuprobieren.

Farbenfroh und ideenreich ging es bei den Kreativtagen zu. Auf dem Pausenhof der Gemeinschaftsschule bemalten die Nachwuchskünstler mithilfe verschiedener Techniken bunte T-Shirts und Tücher. Einige Kinder gingen mit einem selbstbedruckten T-Shirt in sommerlichen Farben nach Hause, andere sprühten sich ihren Namen auf ein Blatt Papier, aber auch viele weitere coole Motive sind als Dekoration fürs Kinderzimmer entstanden. Organisiert wurde die vier ausgebuchten Aktionen vom Team des Bürgertreffs Mehrgenerationenhaus.

Rudi Neugebauer vom Kunsthaus „Palette“ engagierte sich an mehreren Vor- und Nachmittagen. Gleich zwei Beiträge verlangten den Teilnehmern viel Geschick ab: Mit Werkzeugen, Kordeln, Schmirgelpapier und Polieröl erstellten die Kids wunderbare Unikate aus Speckstein. Außerdem malten sie bunte Collagen nach dem Vorbild des Pop-Art-Künstlers James Rizzi, wobei großartige Bilder entstanden sind.

Für Nadja Steigerwald von der Mobilen Jugendarbeit war die „interaktive Stadtrallye“ ein voller Erfolg. Dabei ging die Schnitzeljagd quer durch Lauda. Neben Quizfragen („Sortiere alle Stadtteile von Lauda-Königshofen nach ihrer Einwohnerzahl“) mussten auch trickreiche Aufgaben gelöst werden. So lautete eine Aufgabe, ein Selfie vor dem Dampflokdenkmal zu knipsen. Auch der Bahnhof, das Obere Tor und viele weitere Sehenswürdigkeiten der Altstadt standen im Mittelpunkt. Am Ende galt es, möglichst viele richtige Lösungen in die spezielle App einzupflegen.

Bei der Stadt freute man sich über das Engagement für das Ferienprogramm. stv

Zum Thema