Lauda / Königshofen

Ferienprogramm Imkerverein hatte gleich zwei Gruppen zu Gast

Nutzen der Bienen erklärt

Lauda-Königshofen.Der Imkerverein Taubergrund beteiligte sich wieder an der Gestaltung des Ferienprogramms für Kinder. So wurden an jeweils einem Nachmittag zunächst eine Gruppe aus Lauda-Königshofen und am folgenden Tag eine Gruppe aus Gissigheim betreut und mit einigen interessanten Einblicken in die Bienenhaltung vertraut gemacht.

Anhand einer modernen „Bienenwohnung“ und dem wichtigsten Handwerkzeug eines Imkers erfuhren die Kinder einiges Neue über ein Bienenleben oder auch schon eigenes Vorwissen mit einbringen. An einem Schaukasten wurden die drei Bienenwesen Königin, Drohne und Arbeitsbiene gut ausfindig gemacht und in ihrer Unterscheidung kennengelernt.

Ausgerüstet mit Rauchapparat und Stockmeisel ging es dann an eines der Völker am Lehrbienenstand, um den unterschiedlichen Entwicklungsstand vom Ei bis zur schlüpfenden Biene direkt auf der Wabe zu beobachten. Ein besonderer Moment war hierbei für die Kinder immer das Auftauchen der Königin. Schließlich durften dann aus einem Honigraum noch einige gut gefüllte Honigwaben entnommen werden, um den Vorgang der Honigernte einmal selbst zu erleben.

Nach dem „Abdeckeln“ der Waben, der Schleuderung und dem Abfüllen in Honiggläser etikettierte jedes Kind ein volles Honigglas selbst und nahm es mit nach Hause. Genüsslich wurde der frische Honig aus dem Abdeckelwachs geschleckt. Schließlich erfuhren die Kinder, dass in der Bienenhaltung nicht nur Honig, sondern auch Wachs, Pollen und Propolis als weitere Bienenprodukte gewonnen werden können.

Den wichtigsten Nutzen bringen die Honigbiene, aber auch andere bestäubende Insekten allerdings durch ihre Bestäubungsleistung an Obst und Gemüse. Alle Kinder waren mit großem Interesse und hoher Aufmerksamkeit bei der Sache und konnten ihr erworbenes Wissen nochmals in einem abschließenden Bienenquiz bestätigen. güpr

Zum Thema