Lauda / Königshofen

Jahreshauptversammlung VdK Ortsverband Königshofen/Beckstein zog Bilanz

Neues Vorstandsteam gewählt

Archivartikel

Königshofen.Der VdK-Ortsverband Königshofen/Beckstein ehrte bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zum Gänschwirt“ in Königshofen zahlreiche Mitglieder. In seiner Eröffnung hieß der Vorsitzende Dieter Ilg die zahlreichen Teilnehmer willkommen. Bei der Totenehrung gedachte man den verstorbenen Mitgliedern.

In seinem Grußwort lenkte der Kreisvorsitzende Kurt Weiland auf die Gesundheitstage. Über 50 Aussteller haben dabei informiert. Außerdem berichtete er über verschiedene Aktivitäten des Landesverbandes, wobei die Durchsetzung in den neu geschaffenen Pflegestufen der VdK großen Anteil hatte.

Dieter Ilg berichtete über die Aktivitäten des Ortsverbandes, wie über die Vorstandssitzungen, die monatlichen Treffen, die sehr gut besucht wurden, sowie den Jahresausflug, der nach Wertheim ins Glasmuseum und zu den Hammerwerken in Hasloch führten. Die Kassiererin Renate Ilg legte einen detaillierten Kassenbericht vor. Die Kassenprüfer Kurt Weiland und Jutta Müller bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung ohne Beanstandungen. Danach erfolgte die Entlastung des Vorstandes. Agathe Geisler wurde als Kassenprüferin nach zehn Jahren aus dem Vorstand verabschiedet. Die Neuwahlen leitete Kurt Weiland. Gewählt wurden: Vorsitzender Dieter Ilg, als neue Stellvertreterin Sarah Wolf, Kassiererin Renate Ilg.

Die Position des Schriftführers bleibt vakant, Frauenvertreterin ist Anna Seus, Beisitzerin sind Ingrid Gehrig, Eveline Schäffner, Erna Schmidt, Sabine Wolf und neu im Team Vera Hellinger, als Kassenprüfer fungieren Kurt Weiland und Jutta Müller.

Kurt Weiland übernahm die Ehrungen verschiedener Mitglieder. Das Silberne Treueabzeichen mit Urkunde für zehnjährige Mitgliedschaft erhielten Helmut Arnold, Bernhard Ernst, Barbara Gudelj, Franz Kastl, Hans Lesch, Ingeborg Lesch, Thomas Maurer, Franziska Mohr, Theodor Mohr, Rudolf Mohr und Anna Probst. Außerdem erhielten für besondere Leistungen über zehn Jahre im Ehrenamt Renate Ilg, Ingrid Gehrig, Anna Seus und Sabine Wolf eine Ehrenurkunde mit Goldener Verdienstnadel. Agathe Geisler wurde eine Ehrenurkunde mit Silberner Verdienstnadel in Verbindung mit einem Blumenstrauß überreicht. In seinem Schlusswort ging der Vorsitzende Ilg auf die Stärken und Schwächen der von ehrenamtlichem Gemeinsinn geprägten Menschen ein. Es werde immer schwieriger, Menschen zu finden, die das gemeinsam Tätigende mitzugestalten. Der Strukturwandel könne nicht aufgehalten werden, aber gerade in diesem Wandel werde Verantwortung für die Gemeinschaft immer wichtiger. Das unbezahlte Ehrenamt sollte nicht zur Disposition gestellt werden. vdk

Zum Thema