Lauda / Königshofen

Malteser „Café Malta“ startet / Ehrenamtliche gesucht

Neues Angebot für Betreuung

Messelhausen.Mit ihrem „Café Malta“ starten die Malteser ab Januar 2020 ein neues Betreuungsangebot für an Demenz erkrankte Menschen Einmal wöchentlich rufen die Malteser Menschen mit Demenz in ihre Dienststelle im ehemaligen Kloster Messelhausen zu einem Treffen in gemütlicher Runde auf.

Mit „Café Malta“ möchten sie sowohl pflegende Angehörige entlasten und Freiräume für sie schaffen als auch den Gästen einen schönen, unterhaltsamen Nachmittag mit verschiedenen Angeboten bieten.

Betreuer gesucht

Die Malteser freuen sich über Frauen und Männer, die im „Café Malta“ als Demenzbetreuer mitarbeiten möchten. Es handelt sich um eine ehrenamtliche Tätigkeit mit Aufwandsentschädigung. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Schulungstermine

Folgende Schulungstermine sind vorgesehen. 11. Oktober, 18 bis 21.15 Uhr, 12. Oktober, 9 bis 12.15 Uhr und 13 bis 17.15 Uhr, 18. Oktober 18 bis 21.15 Uhr, 25. Oktober, 18 bis 21.15 Uhr, 9. November, 9 bis 12.15, 15. November, 18 bis 21.15 Uhr, 22. November, 18 bis 21.15 Uhr, 7. Dezember, 9 bis 12.15 Uhr und 13 bis 17.15 Uhr.

An einem Informationsabend wird das „Café Malta“ ausführlich vorgestellt. Interessierte erfahren etwas über Ziele, Aufgaben und Rahmenbedingungen.

Wer im „Café Malta“ mitarbeiten möchte, ist willkommen, ebenso Angehörige, die sich für das Angebot interessieren.

Informationsabend

Der Informationsabend „Café Malta“ ist am Freitag, 20. September, um 18.30 Uhr in der Dienststelle der Malteser, Freiherr-von-Zobel-Straße 39, Messelhausen. Für Rückfragen steht die Projektleiterin Christiane Versbach zur Verfügung: Telefon 09346/9295557 oder E-Mail christiane.versbach@malteser.org.

Zum Thema