Lauda / Königshofen

Seelsorgeeinheit Arbeiten rund um die Pfarrkirche sind abgeschlossen

Neuer Belag für die Treppenanlagen

Archivartikel

Oberlauda.Sie waren in die Jahre gekommen und trittweise in sprichwörtliche Schieflage, die Geländer wackelten und darunter litt natürlich auch die Verkehrssicherheit auf den Treppen an und neben der Pfarrkirche St. Martin in Oberlauda: Aufgrund einer noch heute geltenden Vereinbarung aus dem Jahr 1904 stehen diese Treppenanlagen und Wege nicht nur den Kirchenbesuchern zur Verfügung, sondern – durch entsprechende Eintragung im Grundbuch sichergestellt – als öffentliche Wege auch der Allgemeinheit.

Die daraus resultierende beiderseitige Unterhaltungspflicht von Kirchengemeinde und politischer Gemeinde betraf auch ein vor kurzem beendetes Bauprojekt, bestehend aus Erneuerung der Treppenanlage vor der bestehenden Mauer (angrenzend an die Obere Raingasse) und neuer Treppenbelag zwischen dem Parkplatz an der Kirchengasse und der nördlichen Außenanlage.

Gemeinsame Maßnahme

Insgesamt eine gemeinsame Baumaßnahme, die bereits 2005 vom damaligen Oberlaudaer Pfarrgemeinderat angeregt wurde, aber jahrelang am finanziellen Engagement der Stadt scheiterte. Jetzt wurde die Instandsetzung endlich realisiert, auch wenn sich daraus zunächst eine „Dauerbaustelle“ entwickelte. Erneuert wurde dabei die vordere Treppenanlage komplett, auch wenn die in der Länge etwas reduzierten bisherigen Stufen wiederverwendet wurden.

Rechtzeitig zum Jahresabschluss wurde auch ein neues verkehrssicheres Geländer angebracht und der Treppenbelag am Parkplatz Kirchengasse erneuert. erha

Zum Thema