Lauda / Königshofen

Leserbrief Zum Leserbrief „Bäume müssen Windrad weichen“ (FN 15. Mai)

Monsteranlagen rund um Heckfeld

Archivartikel

Recht hat Bernhard Sauer, wenn er in seinem Leserbrief vom 15. Mai die neuen riesigen Windräder im Heckfelder Wald anprangert.

Es ist völlig unverständlich, wie hier nun noch mit viel Geld versucht wird, Profit aus der Situation zu schlagen.

Schon die ganze Windrad-Planung, die von der grün-roten Landesregierung damals auf die Kommunen verlagert wurde, entpuppt sich als politischer Scherbenhaufen. Nach dem „Sankt-Florians-Prinzip“ bündeln sich nun die riesigen Monsteranlagen um Heckfeld und zerstören dort weiter Flora und Fauna. Nicht zu glauben – hat doch auch damals die Mehrheit der Bürger unserer Stadt mit verschiedenen, begründeten Argumenten klar gegen weitere Windräder votiert. Schon jetzt hat der Landkreis die meisten Windräder in ganz Baden-Württemberg. Nun gilt es abzuwarten, ob der Gemeinderat die „Dollarzeichen“ sieht oder doch dem neuen Bürgermeister ein klares Zeichen mit auf den Weg gibt: So nicht!

Die Bürger von und um Heckfeld wollen keine weiteren Windräder um ihre Heimat, unsere Naturliebhaber ebenfalls nicht.

Über 250-Meter-Riesen im Heckfelder Wald zerstören dabei sonst weiter unaufhaltsam unser Landschaftsbild.

Zum Thema