Lauda / Königshofen

Gratulationscours Der Ehrenvorsitzende des Badischen Sportbundes überbrachte Herta Butterlin Glückwünsche zum seltenen Geburtstag

Mit 100 Jahren immer noch sportlich aktiv

Archivartikel

Lauda.Im Hinblick auf ihr Alter ist Herta Butterlin ein Phänomen! Trotz ihres hohen Alters ist sie noch eine aufgeweckte, aktive und geistig fitte Person. Sie ist eine sehr weltoffene, kommunikative und positive Persönlichkeit.

Der Ehrenvorsitzende des Badischen Sportbundes Heinz Janalik, Bürgermeister Thomas Maertens, Sportkreisjugendreferent Michael Geidl und der Vorsitzende des Sportkreises Tauberbischofsheim, Matthias Götzelmann, ließen sich diese besondere Gelegenheit nicht nehmen und statteten der Jubilarin nun einen persönlichen Besuch ab. Ihr Zuhause kann man getrost als ein Mehrgenerationenhaus bezeichnen: Es wohnen mit ihr sage und schreibe vier Generationen dort.

Bereits mit sechs Jahren begann ihre sportliche Karriere im Sportverein in Danzig, bei der sie vor allem durch ihren sportlich aktiven Vater inspiriert wurde. Ihr Vater war damals vielseitig im Verein tätig. Über die Jahre lernte sie viele verschiedene Sportarten lieben. Beispiele dafür sind Geräteturnen, Handball, Leichtathletik und Gymnastik. In der letztgenannten Sportart leitet sie bis heute noch jeden Montag eine Frauengruppe. Beeindruckend ist auch, dass sie bereits seit über 60 Jahren als Übungsleiterin hier in der Region tätig ist.

Ein Highlight ihres Lebens waren die Olympischen Spiele 1936, bei denen sie mit ihren damals jugendlichen 17 Jahren beiwohnen durfte. Auf die Nachfrage von Heinz Janalik, ob sie heute noch sportinteressiert sei, antwortete Sie mit einem Lächeln und einer Selbstverständlichkeit, dass der Sport immer noch Ihre große Leidenschaft sei. Ihr großes Steckenpferd sei heute noch der Fußball, bei dem sie kaum eine Liveübertragung am Fernseher auslässt.

Im Rahmen dieses Treffens übereichte Thomas Maertens, die Ehrenurkunde des Landes Baden-Württembergs, unterzeichnet von Ministerpräsident Winfried Kretschmann sowie Heinz Janalik die Ehrenurkunde.

Matthias Götzelmann und Michael Geidl würdigten die Jubilarin für ihre außerordentlichen Verdienste für den Sportkreis und die Sportjugend Tauberbischofsheim.

Ein spezieller Höhepunkt des Abends war eine Klaviereinlage von Herta Butterlin, die spontan drei Stücke vorspielte. Die Ehrengäste waren davon sehr beeindruckt und berührt, welche Fähigkeiten Herta Butterlin in ihrem hohen Alter noch aus dem Ärmel schüttelte. Ein Geheimtipp von der Jubilarin war das Danziger Goldwasser, was jeder Anwesende probieren sollte.

Alles in allem war es eine beeindruckende Geburtstagsfeier einer besonderen Persönlichkeit. Sport war und ist für Herta Butterlin – neben den genannten musischen Aktivitäten – Lebenselixier! „Die Jubilarin ist aber auch ein Beweis, dass sich Bewegung und Sport nicht nur auf den Körper und die körperliche Motorik beziehen, sondern eine lebenslange ganzheitlich wirkende Kraft ist“ - so Heinz Janalik, Ehrenvorsitzender des Badischen Sportbundes, abschließend. sktbb

Zum Thema