Lauda / Königshofen

Gemeinderat

Michael Geier legt sein Mandat nieder

Lauda-Königshofen.Der Paukenschlag kam am Schluss der Sitzung: Michael Geier legt sein Mandat als Gemeinderat der Stadt Lauda-Königshofen nieder. Seit 1999 ist er Mitglied des Gremiums, seit einem Jahr Fraktionsvorsitzender der FBL.

Für ihn sei dies voraussichtlich die letzte Sitzung gewesen, so Geier. „Die Entscheidung habe ich nicht kurzfristig getroffen und sie hat nichts mit aktuellen Themen oder Personen zu tun“, verwies Geier darauf, „neue Pfade im privaten Bereich“ gehen zu wollen. „Da ich meinen Beruf gerne noch ein paar Jahre ausüben will, habe ich mich entschlossen, in der Politik zu kürzen. Dazu ist jetzt ein guter Zeitpunkt, weiß ich die Stadt Lauda-Königshofen nun in guten Händen und die FBL stark aufgestellt“, sagte der 62-Jährige. Er dankte den Kollegen, „die immer politische Diskussionen und privaten Respekt trennen konnten“. Und er betonte: „Es hat nicht immer Spaß gemacht, aber ich war gerne mit ganzem Herzen dabei. Ich werde immer ein politischer Mensch bleiben. Die praktische Arbeit in diesem Gremium ist heute vorbei.“

Nicht nur für Bürgermeister Dr. Lukas Braun war dies eine „Überraschung zum Schluss der Sitzung“. Er dankte Geier für sein Engagement im Gremium und betonte, ihn nicht ohne eine Verabschiedung nach der Sommerpause gehen zu lassen. dib

Zum Thema