Lauda / Königshofen

Kabarett Markus Krebs gilt als Gagmaschine schlechthin / Am Freitag, 8. November, in Lauda zu Gast

Kneipen-Kumpel und Witze-Papst

Archivartikel

Lauda-Königshofen.Markus Krebs ist die Gagmaschine schlechthin. Der sympathische Rocker berichtet mit genialem Wortwitz und witzigen Doppeldeutigkeiten über die absurde Situationen aus seinem eigenen Leben. Markus Krebs’ Programme fühlen sich an wie ein Abend mit einem alten Freund an der Bar, dessen Humor irgendwo zwischen Kneipen-Kumpel und Witze-Papst angesiedelt ist.

Mit seinem aktuellen Programm „Pass auf....kennste den?!“ ist Markus Krebs am Freitag, 8. November, um 20 Uhr in der Stadthalle Lauda zu Gast, um die Lachmuskeln des Publikums ordentlich zu strapazieren.

Ein einfacher Stehtisch, ein Barhocker, eine Flasche Bier – für einen Abend mit Markus Krebs braucht es nicht mehr. Humor-Prinzip? Irgendwas zwischen Kneipen-Kumpel und Witze-Papst.

Mit seinem Ruhrpott-Charme bedient Markus Krebs exzellent die Humor-Zentren des Publikums. Egal, ob intelligente Komik oder kalauernde Wortschöpfungen – in seinem vierten Solo-Programm „Pass auf...kennste den?!“ schreckt der bezopfte Mann mit Sonnenbrille und legendärer schwarzen Wollmütze vor keinem Flachwitz zurück.

Markus Krebs ist bekannt für seine gnadenlos-kompromisslosen Pointen-Abfolgen, die ihn innerhalb der deutschen Comedy-Szene einzigartig machen. In seinem letzten Solo-Programm „Permanent Panne“ folgte Gag auf Gag. Im neuen Programm führt der selbsternannte „Mann hinter dem Bauch“ diese Tradition fort und beschert seinem Publikum einen Abend voller Lachkrämpfe und ohne Atempausen.

Wer den Abend mit Markus Krebs verbringt, nimmt nichts mit. Es gibt keine Botschaft, dafür aber eine Show bestehend aus Pointen der komödiantischen Spitzenklasse.

Zum Thema