Lauda / Königshofen

Sport Tennisclub Beckstein zog Bilanz / Corrado Bordoni tritt nach 20 Jahren in die zweite Reihe

Klaus Merz übernimmt Vorsitz

Archivartikel

Beckstein.Der Tennisclub Beckstein zog Bilanz und stellte im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung die Weichen für die Zukunft.

Der Vorstand Corrado Bordoni hob in seinem Bericht hervor, dass im vergangenen Jahr sinnvoll investiert und gearbeitet wurde. Dank fleißiger Helfer wurden die Beregnungsanlage erneuert, Pflegemaßnahmen durchgeführt und die vier Tennisplätze wieder einmal in einen beachtenswerten Spiel-Zustand gebracht.

Alles beste Voraussetzungen für sportlichen Erfolg: Alle Mannschaften erreichten gute Ergebnisse in der Medenrunde. Glanzpunkt war die Meisterschaft der Mannschaft Herren 60 und deren Aufstieg in die Oberliga des Badischen Tennisverbandes.

Aber auch das gesellschaftliche und kulturelle Angebot des kleinen Tennisvereins geht weit über das übliche Maß hinaus. Winterwanderungen, regelmäßige Lauftreffs, Tennis-Trainingscamps, mehrtägiges Bergwandern in den Alpen, Sommernachtsfest, jährliche attraktive Städtetouren, Nikolauslauf, Weihnachtsfeier, Theaterbesuche,… für jeden ist etwas geboten. Und hier ist noch Platz für Interessierte, die gerne gesehen sind.

Der Kassenbericht, vorgetragen von Manfred Pers, spiegelte die solide Vereinsarbeit, so dass die Mitglieder ihren Vorstand einstimmig entlasteten. Die anschließenden Neuwahlen ergaben als bemerkenswerte Neuerung eine Rochade zwischen erstem und zweitem Vorsitzenden: Nach über 20 Jahren an der Spitze des Vereins trat Corrado Bordoni einen Schritt zurück und ist jetzt zweiter Vorsitzender, Klaus März übernimmt die Position des Vorsitzenden. Als Anerkennung für seine Verdienste wurde Corrado Bordoni einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt und mit einer Urkunde bedacht. Außerdem wurde Tobias Zegowitz als neuer Sportwart in den Vorstand gewählt.

So aufgestellt, kann der TC Beckstein zuversichtlich in die Zukunft blicken. Durch Verstärkung einzelner Mannschaften scheinen die sportlichen Aufgaben der Saison 2020 lösbar, hoffentlich auch der Klassenerhalt in der Oberliga.

Sogar eine zweite Mannschaft der Herren 60 ließ sich formieren. Außerdem möchte man die Attraktivität des Tennissports für Freizeitspieler, Kinder und Jugendliche mehr ins Bewusstsein bringen und hierzu im Sommer auch einige Angebote starten.

In nächster Zukunft aber gilt es, zeitig die Tennisplätze bespielbar zu machen, damit möglichst schon zur Osterzeit die gelbe Filzkugel wieder über das Netz geschlagen werden kann. KaZe

Zum Thema