Lauda / Königshofen

Aufbereitungsanlage Nach dem VGH-Urteil wird eine Nichtzulassungsbeschwerde zur Revision beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig geprüft / Bürgerinitiative setzt zudem auf die politische Schiene

Klägeranwalt lotet die Erfolgsaussichten aus

Archivartikel

Wie geht es weiter nach dem VGH-Urteil zur Aufbereitungsanlage? Der Anwalt der Kläger prüft eine Nichtzulassungsbeschwerde zur Revision beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig.

Gerlachsheim/Würzburg. „Ja, wir prüfen die Erfolgsaussichten einer solchen Nichtzulassungsbeschwerde“, teilt Rechtsanwalt Johannes Grell aus der Würzburger Kanzlei Bohl & Collegen den Fränkischen Nachrichten

...

Sie sehen 7% der insgesamt 6428 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema