Lauda / Königshofen

Corona Weitere Lockerungen im Vereinssport / Leichtathleten starten in Kleingruppen in die Saison

Kinder- und Jugendbereiche des TV trainieren wieder

Königshofen.Mit der Lockerung der Corona-Verordnung zum 2. Juni „Sport im Verein wieder möglich“ hat der Turnverein Königshofen seine Angebote im Erwachsenenbereich wieder hochgefahren. „Trotz Auflagen und geänderten Konzepten haben wir gute Erfahrungen gemacht“, so Vorsitzende Waltraud Grünewald.

Das stationäre Training an den Matten in der Turnhalle oder Gymnastik auf dem Sportplatz wurden von den Vereinsmitgliedern gerne angenommen. Auch eine erste Wanderung und der erste Sportabzeichen-Treff wurden durchgeführt.

Keine Trainingsstunden gab es allerdings im Kinder-und Jugendbereich. „Trotz mehrfacher Nachfrage der Eltern war hier der Einstieg nicht so einfach“, so Gerlinde Hönig, Oberturnwartin des TV Königshofen.

Ein erstes Probetraining machten die Gerätturnerinnen der weiblichen Jugend: alle trainieren gemeinsam an ihrer Matte, eine Turnerin darf an das Gerät.

Aufbauend auf diesen Erfahrungen haben sich nun die Übungsleiterinnen und Trainer zusammengesetzt und für ihre Gruppe ein Konzept ausgearbeitet. „Diese Trainingsform im Kinderturnen umzusetzen, ist sehr schwierig, denn schließlich steht die Bewegung und das gemeinsame Spiel bei den Kindergruppen im Vordergrund“, weiß Jugendturnwartin Lena Fürst zu berichten. Doch auch hier gibt es Lösungen. So werden die Buben der 3. bis 5. Klasse sich donnerstags um 15.45 Uhr an der Turmbergschule treffen und mit den Disziplinen des Sportabzeichens anfangen. Auch die Gruppe „Mädchen 1. bis 3. Klasse“ wird bald beginnen.

Um den Mädchen Gerätturnen (Jahrgang 2011 bis 2007) gerecht zu werden, wird die Gruppe altersgemäß geteilt. So findet eine Trainingseinheit am Dienstag und eine am Donnerstag statt. Auch die TGW-Mädels trainieren wieder, allerdings ohne Gesang.

Ran an die Geräte

„Ran an die Geräte“ heißt es auch für die jungen Gerätturner am Montagabend. Beginn ist um 18.30 Uhr. Da die Gruppe „Mädchen Vorschulalter“ über 30 Kinder hat, sind nur die Mädels des letzten Kindergartenjahres eingeladen, um ab Mittwoch, den 8. Juli das Kinderturnabzeichen zu absolvieren. Ähnlich wird es bei den Buben „Vorschulalter“ gehandhabt. Und für die Jüngsten, die Eltern-Kind-Gruppe, ist ein gemeinsamer Spielplatzbesuch geplant.

Auch die Leichtathleten haben bereits ein Probetraining durchgeführt und starten nun in Kleingruppen neben den Älteren auch mit den elf bis 17-Jährigen in die Saison. „Um den Auflagen gerecht zu werden, ist es erforderlich, dass die Teilnehmer jeweils fünf Minuten vor Trainingsbeginn anwesend sind“, so Grünewald.

Es soll zu keinen Überschneidungen der einzelnen Gruppen kommen. „Auch wenn der Trainingsablauf etwas ungewohnt ist, sind wir zuversichtlich, dass trotz der vorgegebenen Regeln alle Spaß am gemeinsamen Training haben“, so Hönig.

Für Auskünfte „Turnen“ stehen Gerlinde Hönig, Telefon 09343/5164, und Markus Engert, oberturnwart@tv-koenigshofen.de zur Verfügung. Ute von Baumbach ist für den Bereich Leichtathletik verantwortlich, Telefon 09343/58434, TGW, und Mädchen 1. bis 3. Klasse Martina Ott.

Zum Thema