Lauda / Königshofen

In Oberlauda

Kein Baugebiet am Sportgelände

Lauda-Königshofen.Ein Baugebiet südlich der Schulstraße in Oberlauda wird es nicht geben. Der Gemeinderat beschloss am Montag bei seiner Sitzung, das Verfahren für die dritte Änderung im Plangebiet „Schüth, Schüthrain, Klinge, Rosenberg“ einzustellen. Durch eine bauliche Nutzung wäre der FV Oberlauda mit seinem dortigen Sportgelände stark eingeschränkt.

Wie Stadtbaumeister Blessing deutlich machte, sind Schallimmissonen in diesem Bereich zu hoch – sowohl für ein allgemeines Wohngebiet, als auch für ein Mischgebiet. Der Spielbetrieb und vor allem das Nachtelfmeterschießen sorgen für Lärm. Vonseiten der Unteren Immissionschutzbehörde werde die Meinung vertreten, dass die Umsetzung des Verfahrens mit erheblichen Hindernissen verbunden ist. „Die Lärmwerte werden faktisch als gesundheitsgefährdend eingestuft.“

Einen möglichen Streit wolle man weder dem FV Oberlauda noch den künftigen Bewohnern dort zumuten. dib

Zum Thema