Lauda / Königshofen

Bürgermeisterwahl Stadtverwaltung richtet dringende Appelle an die Bevölkerung im Vorfeld der Veranstaltung am 10. März

Kandidatenvorstellung wie geplant

Archivartikel

Lauda-Königshofen.Die Stadt Lauda-Königshofen wählt am Sonntag, 15. März, ein neues Stadtoberhaupt. Im Vorfeld, am Dienstag, 10. März, findet um 19 Uhr in der Stadthalle in Lauda eine öffentliche Vorstellung der Bewerber statt (Einlass ab 18.30 Uhr). In der folgenden Pressemitteilung informiert die Stadt Lauda-Königshofen über den Ablauf der Veranstaltung.

Zur Gewährleistung absoluter Chancengleichheit steht den Kandidaten jeweils eine Redezeit von zehn Minuten zur Verfügung. Die Vorstellung der Bewerber erfolgt gemäß der Reihenfolge des Eingangs der Bewerbungen. Nach Abschluss der Vorstellungsrunde können Bürger der Stadt Lauda-Königshofen konkrete Fragen an die Kandidaten richten. Die Dauer der Fragerunde wird auf 1,5 Stunden festgelegt. Jeder Bürger darf nur eine Frage an die Kandidaten richten.

Alle Bewerber erhalten die Möglichkeit, sich zu den Fragen zu äußern, sofern es sich nicht um persönliche Fragen an einen Bewerber handelt. Zur Beantwortung der Fragen werden den Kandidaten jeweils zwei Minuten pro Frage eingeräumt. Die Reihenfolge der Beantwortung der Fragen wechselt jeweils. Im Anschluss an die Fragerunde erhalten die Kandidaten die Möglichkeit, im zeitlichen Umfang von maximal fünf Minuten ein Schlusswort an die Versammelten zu richten. Über die Reihenfolge entscheidet das Los.

Video- und Tonaufnahmen sind während der gesamten Dauer der Versammlung untersagt. Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass zusätzlich zu den Parkplätzen vor der Stadthalle weitere Parkflächen am Stadion, Schwimmbad und Schulzentrum in der Badstraße zur Verfügung stehen.

Aktuelle Hinweise zu Corona

Abschließend ein wichtiger Hinweis aufgrund der aktuellen Gesundheitslage durch die zwei bestätigten Fälle von Coronavirus im Main-Tauber-Kreis: Unter Einbeziehung der aktuellen Handlungsempfehlungen wurde entschieden, die Veranstaltung planmäßig durchzuführen. Die Stadt Lauda-Königshofen appelliert an die Bevölkerung, die Hygienemaßnahmen wie insbesondere das regelmäßige und gründliche Händewaschen mit Seife zu beachten. Menschen, die in den letzten Tagen aus Risikogebieten wie beispielsweise Südtirol zurückgekommen sind, sollten nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

Detaillierte Auskünfte über die Risikogebiete erteilt das Robert-Koch-Institut auf der Internetseite www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html. Ebenso sollten Menschen mit akuten Atemwegserkrankungen nicht teilnehmen. Auch ältere Menschen bzw. Menschen mit Grunderkrankungen sollen abwägen, ob sie teilnehmen möchten. In der Stadthalle werden sich Desinfektionsmittelspender befinden, die im Eingangsbereich zur Nutzung zur Verfügung stehen. Falls sich aufgrund aktueller, derzeit nicht absehbarer Entwicklungen ein anderer Sachstand ergibt, informiert die Stadtverwaltung rechtzeitig. stv

Zum Thema