Lauda / Königshofen

Gemarkung Beckstein Schuppen werden gebündelt

Genügend Interesse

Lauda-Königshofen.Auf Gemarkung Beckstein/Königshofen wird es in Zukunft ermöglicht, „landwirtschaftliche Schuppen“ zentral an einem Ort zu errichten.

Bürgermeister Thomas Maertens begrüßte diese Bündelung, für die es nach Aussage von Philipp Hahn „genügend Bedarf gibt“. Für 15 Plätze hätten sich bereits elf Bauwillige interessiert.

Findet sich ein Areal?

Optimal wäre es, wenn sich im Stadtgebiet ein etwa ein Hektar großes Areal finde, das als Grünschnittplatzes dienen könnte, wurde darüber hinaus im Rat diskutiert. Marco Hess etwa plädierte dafür, denn das Material dürfe nicht illegal entsorgt werden.

„Das sollten wir angehen“, meinte auch Dr. Hans Dieter Heinrich. Es sei aus ökologischer Sicht kaum nachvollziehbar, dass das Material nach Tauberbischofsheim oder Bad Mergentheim durch die Gegend gefahren werde. Das Landratsamt Main-Tauber-Kreis wäre sicher nicht abgeneigt.

Da der bisherige Reisigplatz nur geduldet sei, wäre es von Vorteil, Nägel mit Köpfen zu machen, war zwischen den Zeilen zu erfahren.

Einstimmig wurde die Lauda-Königshöfer Verwaltung vom Gremium ermächtigt, die öffentlicher Auslegung des Entwurfs für den Bebauungsplan und der örtlichen Bauvorschriften für das Baugebiet „Landwirtschaftliche Schuppen“ nach Fertigstellung der gesamten Unterlagen durch das Planungsbüro Klärle zu vollziehen. ktm

Zum Thema