Lauda / Königshofen

Leserbrief Zur Kandidatenvorstellung (FN 12. März)

Fürsorgepflicht missachtet

Am 10. März besuchte ich, wie viele andere Bürger, die Kandidatenvorstellung zur Bürgermeisterwahl in der Stadthalle Lauda. Die Vorstellung lief gut organisiert ab.

Wegen des Corona-Virus war sie auf 1000 Besucher beschränkt und die Stühle waren etwas weiter gestellt.

Beim Verlassen der Halle musste ich feststellen, dass nur eine Tür geöffnet war, durch die sich alle Besucher der Veranstaltung drängten. Im dichten Gedränge draußen angekommen, stand der CDU-Kandidat und verteilte seine Wahl-Broschüre.

Jetzt stellt sich für mich die Frage, war es Absicht, dann hat Bürgermeister Maertens seine Neutralitätspflicht verletzt, war es Zufall, dann ist Bürgermeister Maertens seiner Fürsorgepflicht gegenüber den Bürgern von Lauda-Königshofen nicht nachgekommen.

Beides wäre eines ‘Meisters der Bürger’ nicht würdig.

Zum Thema