Lauda / Königshofen

Frohe Weihnachten

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.Die Weihnachtsfeiertage in Krisenzeiten zu verbringen, war schon immer für alle Betroffenen eine besondere Bürde. Die hier abgebildete Prägeansichtskarte wurde 1917 als Feldpost an die Familie daheim geschickt – in der Hoffnung, sich beim nächsten Weihnachtsfest wieder gesund in besinnlicher Runde treffen zu können und alles Schlimme überstanden zu haben. Tatsächlich war im November 1918 der Erste Weltkrieg zu Ende und Weihnachten hätte für alle wieder das Fest des Friedens und der Freude werden können, hätte dieser Krieg nicht fast 17 Millionen Menschen das Leben gekostet. Auch wenn der Vergleich hinkt: Die momentane Krise hat inzwischen viele Familien erreicht, fast 1,8 Millionen Menschen sind weltweit gestorben. Alle sollten sich disziplinieren, damit man die aktuell schwierige Situation in den Griff bekommt, um im nächsten Jahr wieder mit der Familie, mit Freunden und Bekannten ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest feiern zu können. bege/ Karte: Sammlung Geisler

Zum Thema