Lauda / Königshofen

Kindergarten „Unterm Regenbogen“ Stadt will Gebäude erwerben / Neue Kinder- und Kindergartengruppe geplant

Eine Erweiterung wird ins Auge gefasst

Archivartikel

Lauda-Königshofen.Die Stadt sieht sich vor allem im Stadtteil Lauda mit einer hohen Nachfrage nach Kinderbetreuungsplätzen konfrontiert. Nachdem von der evangelischen Kirchengemeinde das Kindergartengebäude „Unterm Regenborgen“ und der Pfarrsaal erworben werden sollen, seien begleitend Untersuchungen bezüglich der Erweiterung der Gebäudesubstanz durchgeführt worden, so Bürgermeister Thomas Maertens in seinem Sachvortrag. Ziel sei, eine Kinder- und eine Kindergartengruppe mit einem Intensivraum zu realisieren, was dem gemeldeten Bedarf entspreche.

Erste Planungen wurden in der montäglichen Sitzung im Rathaus durch Stadtbaumeister Tobias Blessing vorgestellt.

Nach derzeitigen Schätzungen dürften sich die Baukosten auf etwa zwei Millionen Euro belaufen, wobei man mit Geldern aus dem Ausgleichsstock rechnet.

Das Gremium beschloss einstimmig, die Planungen am Kindergarten „Unterm Regenbogen“ weiter voranzutreiben. Zudem votierten die Räte dafür, dass die Stadtverwaltung im Entwurf des Haushaltsplans für das kommende Jahr berücksichtigt.

Hierbei handle es sich, so Thomas Maertens, um einen Grundsatzbeschluss. ktm

Zum Thema