Lauda / Königshofen

Entschädigungssatzung Mehr Geld für die Feuerwehr-Mitglieder

Ehrenamt wird besser honoriert

Archivartikel

Lauda-Königshofen.Zu den erfreulicheren Themen des Abends gehörte die Neufassung der Satzung über die Entschädigung der ehrenamtlich tätigen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Lauda-Königshofen. Über die Ausführungen von Stadtkommandant Jürgen Segeritz gab es auch keinerlei Diskussionen.

Die Räte votierten einstimmig für die neue Satzung, was zu später Stunde im Sitzungssaal des Rathauses lautstarke Beifallsbekundungen der mehr als 50 anwesenden Mitglieder der Rettungsorganisation auslöste. Unterm Strich bedeutet dies, dass sie künftig besser und damit zeitgemäßer für ihren freiwilligen Dienst entlohnt werden.

Bürgermeister Thomas Maertens sprach von einer „guten Entscheidung“. Die drei Fraktionsvorsitzenden Michael Geier (FBL), Marco Hess (CDU) und Siegfried Neumann (SPD) signalisierten ihre volle Unterstützung für die Belange der Freiwilligen Feuerwehren und würdigten alle Aktiven im gesamten Stadtgebiet für deren Einsatz zum Wohle der Gesellschaft. Und Herbert Bieber (FBL) ergänzte: „Wir sollten öfter hervorheben, was uns die Freiwillige Feuerwehr wert ist.“

Zum Thema