Lauda / Königshofen

Mini-Messe Von Crêpes bis zu Nähwaren

Drei Markthändler kommen

Lauda-Königshofen.Die „Mini-Messe“ in Königshofen ist auch weiterhin äußerst beliebt: Schon seit einigen Wochen machen verschiedene Markthändler in der Messestadt Königshofen Halt, um dort ihre Waren anzubieten. Die Vielfalt reicht von köstlichen Lebkuchenherzen bis hin zu Mützen und Schals für die kühle Jahreszeit. Aufgrund der anhaltend starken Resonanz wird das Angebot der Händler nun mit neuen Marktständen verlängert.

Von Donnerstag, 8. Oktober, bis Samstag, 10. Oktober, können sich Schleckermäuler auf dem Parkplatz vor dem Messegelände süße und herzhafte Crêpes und Quarkbällchen schmecken lassen. Dazu gibt es leckere Kaffeespezialitäten bei „Jessicas Crêperie“.

Wenn es allmählich kälter wird, ist ein selbstgestricktes modisches Accessoire eine beliebte und individuelle Geschenkidee, die den Liebsten sicher ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Volker Schönemann ist der Experte für Nähwaren und Handarbeitsartikel. Er bietet im selben Zeitraum Strumpf- und Sockenwolle, Pullover- und Schalwolle, Stricknadeln und allerlei Zubehör rund ums Stricken und die Textilbearbeitung an.

Schließlich ist auch Georg Krall mit einem Stand in Königshofen vertreten. Der Marktbeschicker verkauft abwaschbare Tischdecken, Wachstuchdecken sowie Stofftischdecken.

Alle Händler sind zwischen 11 und 19 Uhr vor Ort auf dem Parkplatz vor dem Messegelände zu finden.

Um den Verkehrsfluss nicht zu behindern, sollen alle Besucher die ausgewiesenen Parkplätze gegenüber der Sporthalle des Turnverein Königshofen (Zufahrt über Seilersweg) nutzen.

Bis einschließlich 31. Oktober haben bereits weitere Händler ihr Kommen zugesagt. Um auf das Händlerangebot vor Ort hinzuweisen, bleibt Königshofen noch bis zum Ende des Marktes festlich geschmückt. stv

Zum Thema