Lauda / Königshofen

Präventionsarbeit Schulung der Ortsgruppe Königshofen im Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszetrum in Lauda

DLRG brachte Kindern Eisregeln nahe

Archivartikel

Die DLRG Königshofen stellte die Eisregeln im Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszetrum Lauda vor.

Königshofen. Im Rahmen des DLRG/Nivea Präventivprojektes besuchte die DLRG Königshofen das Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum Lauda und brachte den Kindern spielerisch die Gefahren und das Verhalten im Winter bei zugefrorenen Flüssen und Seen bei.

Jetzt frieren sehr viele Seen und Flüsse zu, sehr häufig kommt es hierbei zu Unfällen, da die Gefahren an den Gewässern unterschätzt werden. Besonders gefährdet sind hierbei Kinder.

Die DLRG vermittelte den schülern spielerisch die Gefahren am und auf dem Eis. Und was die Kinder hierbei beachten müssen, bzw. wo die Gefahren lauern. Begeistert lauschten die Schüler.

So erlernten die Kinder unter anderem, dass das Eis nicht schon in den ersten kalten Tagen tragfähig ist und sie sich immer erst erkundigen müssen, ob die Eisflächen frei gegeben sind.

Wenn das Eis knacken und knistern sollte, muss die Eisfläche sofort verlassen werden.

Die Schüler maßen Eisblöcke und ihre Stärke, wodurch auch praktisch vermittelt wurde, wie stark eine Eisfläche sein muss, damit diese tragfähig ist.

Jedes Kind erhielt zum Abschluss im Rahmen des DLRG-Nivea Kindergartenprojektes die Eisregelmalbücher der DLRG durch Tatjana Englert überreicht. Diese wurden von den Kindern mit großer Freude in Empfang genommen. Das Malbuch können die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern zuhause ausmalen, so dass hier ein entsprechend vertiefender Lerneffekt auftritt. Für alle Interessierten sind die Eisregeln auch auf der Internetseite unter www.dlrg.de zu finden.

Das DLRG-Nivea Präventionsprojekt hat zum Ziel, die frühkindliche Aufklärung über die Gefahren am und im Wasser zu betreiben. Da insbesondere die Kinder im Vorschulalter sehr gefährdet sind, aufgrund ihrer Neugier und der fehlenden Schwimmfähigkeit.

Zum Thema