Lauda / Königshofen

Wettbewerb Königsschießen des Vereins Laudaer Sportschützen

Bernd Forster ist neuer Schützenkönig

Archivartikel

Lauda.Oberschützenmeister Kurt Blaha hieß zahlreiche Vereinsmitglieder mit Angehörigen zur feierlichen Königsproklamation willkommen. Sie bildet den Höhepunkt des Schützenjahres und kann auf eine lange Tradition zurückblicken.

Bevor der Oberschützenmeister die neue Königsfamilie bekannt gab, würdigte er die Helfer, vor allem Gerd Onuseit, der den ganzen Tag das Königsschießen beaufsichtigte und Gerhard Rieger, der den Königsadler anfertigte.

16 Teilnehmer schossen auf den Königsadler 140 mal. Bis 12 Uhr blieb der Adler standhaft, dann erst fing er an, Federn zu lassen. Um 14.10 Uhr fiel die Fahne zur Freude der Schützen. Schon um 14.45 Uhr war das Königsschießen beendet. Der Holzadler war restlos abgeschossen.

Die Königsfamilie schoss insgesamt 5510 Gramm ab.

Die Königsfamilie 2019 setzt sich wie folgt zusammen: 65. Schützenkönig wurde mit 2120 Gramm Bernd Forster. Er bekam von Oberschützenmeister Kurt Blaha die Königskette umgehängt und wurde in Amt und Würde versetzt.

Richard Wägerle wurde Erster Ritter mit 1670 Gramm, gefolgt vom Zweiten Ritter Kurt Blaha mit 820 Gramm. Christian Stephan war mit 370 Gramm als Prinz erfolgreich. Prinzessin wurde Kathrin Rieger mit 530 Gramm. Nach einem gemeinsamen Abendessen verbrachte man noch ein paar gemütliche Stunden im Schützenhaus. woha

Zum Thema