Lauda / Königshofen

Übergabe Dr. Gerhard Wobser spendete Sammlung unter Lauda-Mitarbeitern zum 80. Geburtstag

3000 Euro für Schule in Afrika

Archivartikel

Lauda.Einen Scheck über 3000 Euro überreichten Dr. Gerhard Wobser, langjähriger Geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Dr. Rudolf Wobser und der Betriebsratsvorsitzende der Firma, Elmar Mohr, dem Schatzmeister des Vereins „Hilfe für Kinder in Not“ Lauda, Helmut Wenz. Das Geld, das anlässlich des 80. Geburtstages des früheren Chefs von den Mitarbeitern des Unternehmens gesammelt worden war, ist für das Projekt des Vereins in Abidjan (Elfenbeinküste) bestimmt, wo sich Gerhard Wobser seit vielen Jahren für den Auf- und Ausbau der École Lauda engagiert.

In dieser Vorschule werden seit 2007 mehr als 40 Kinder, Waisen und Halbwaisen von an Aids erkrankten Eltern, die in den Slums der Millionenstadt leben, unterrichtet und medizinisch versorgt. Sie erhalten außerdem Schulkleidung, Schulbücher und einmal am Tag eine warme Mahlzeit. Von dem Geld des Vereins aus Spenden werden auch die Lehrer bezahlt und kleine Ausflüge der Kinder zweimal im Jahr finanziert.

Dr. Gerhard Wobser hat als langjähriges Vorstandsmitglied von „Hilfe für Kinder in Not“ Lauda die Hilfsprojekte des Vereins, und hier vor allem „seine“ Schule in Abidjan, unterstützt und gefördert und zeigte sich nun erfreut über die Spendensammlung von 2100 Euro zu seinem Geburtstag, die er selbst auf 3000 Euro erhöhte.

Schon in früheren Jahren hat die Belegschaft des Unternehmens das Projekt Elfenbeinküste unterstützt und viele Male hat die Geschäftsführung dem Verein mit größeren Beträgen die Weiterarbeit für Kinder in Not ermöglicht. 1990 wurde „Hilfe für Kinder in Not“ Lauda mit dem Ziel gegründet, Kindern in der Welt zu helfen, die durch Armut, Krieg, Katastrophen, Krankheiten und Gewalt in Not geraten sind. Durch Veranstaltungen wie das erfolgreiche Multi- Kulti- Fest, Konzerte, Flohmärkte, Hoffeste oder Kartoffelverkauf, vor allem aber durch Spenden der Mitglieder, Freunde und Gönner, leistete dieser kleine Verein bis heute Beachtliches und unterstützt im 30. Jahr seines Bestehens aktuell die drei Projekte in Tansania (Kinderkranken und - Waisenhaus), die Vorschule in Elfenbeinküste und ein Waisenhaus auf den Philippinen. ky

Zum Thema