Lauda / Königshofen

Metallteile auf B 290 und B 292

22 Geschädigte haben sich gemeldet

Lauda-Königshofen.Im Bereich der B290, beginnend vom Laudaer Dreieck über die Abzweigung Marbach bis nach Königshofen und auf der B292 von Königshofen bis zur Abzweigung Beckstein, wurden seit Mitte März vermehrt metallische Gegenstände auf die Fahrbahn geworfen. Die ausgelegten Schrauben und Krähenfüße verursachten bisher einen immensen Sachschaden und stellten eine große Gefahr für die Verkehrsteilnehmer dar (wir berichteten). Die Polizei bittet um besondere Vorsicht beim Befahren der genannten Bereiche und um erneute Mithilfe der Bevölkerung.

In der Zwischenzeit haben sich 22 Geschädigte wegen platter Reifen bei der Polizei gemeldet. Derzeit wird von einer Schadenssumme von bis zu 10 000 Euro ausgegangen, heißt es auf FN-Anfrage bei der Polizei.

Zeugen, die eine verdächtige Person, ein verdächtiges Fahrzeug oder sogar den Täter bzw. die Täterin bei seiner Tat in diesem Bereich beobachten konnten, sollen sich bei der Polizei melden. pol/dib

Zum Thema