Lauda / Königshofen

Essen und Genuss Rebgut – Die Weinherberge in Lauda erhält um Küchenchef Christian Hedderich hohe Auszeichnung

14 Punkte im neuen Gault Millau

Archivartikel

Lauda.Das Rebgut wurde bereits im vergangenen Jahr vom Gault Millau, bedeutender Restaurant-Führer, mit 13 Punkten bewertet. Zum Einstieg war das ein toller Erfolg. Jetzt legte das Team um Hoteldirektor Andreas Nutt und Küchenchef Christian Hedderich „noch eine Schippe drauf“: das Rebgut erhielt 14 Punkte und avanciert damit nach dem „Laurentius“ in Weikersheim (16 Punkte) zum zweitbesten Restaurant im Taubertal.

Neben einer allgemeinen Beschreibung zur jüngeren Geschichte des Rebguts erhielt Christian Hedderich mit seinem Team um Koch Heiko Arnold sowie den zwei Auszubildenden Nicolai Haag und Jule Herwarth vom Tester, der unangemeldet und inkognito kam, gute Noten: „Dass sich auch aus einem Rindernacken, der bei den Fleischstücken eher vernachlässigt wird, etwas Delikates bereiten lässt, demonstriert er auf sehr angenehme Weise, indem er den Nacken lange Zeit sous vide gart und das an für sich eher zähe Fleisch schön zart bekommt“, heißt es im jetzt erschienen Gault Millau 2020 wörtlich. Dazu biete die Weinkarte eine breit gefächerte deutsche Auswahl und auch international Gutes.

Rebgut-Inhaberin Manuela Wobser sieht diesen Erfolg als Teamleistung, auch des Service, der ein separates Lob vom Tester erhielt. thos

Zum Thema