Landwirtschaft und Natur

20 Millionen Euro Anschaffung von Narkosegeräten wird gefördert

Für mehr Tierschutz bei der Ferkelkastration

Archivartikel

Ab 1. Januar 2021 ist die Ferkelkastration in Deutschland nur noch unter Betäubung erlaubt – und zwar bei voller Schmerzausschaltung. Dabei ist die chirurgische Kastration eines der möglichen Verfahren, mit denen sichergestellt wird, dass kein Fleisch in den Handel kommt, das einen unangenehmen Geruch aufweist.

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat dazu die „Verordnung zur

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2838 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00