Landwirtschaft und Natur

Kirschenernte Bayern 17 800 Dezitonnen (minus 53 Prozent)

Experten erwarten deutliche Einbußen

Archivartikel

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik mitteilt, wird sich die Kirschenernte 2020 nach ersten Schätzungen aus der Ernte- und Betriebsberichterstattung auf lediglich rund 17 800 Dezitonnen belaufen, das sind 53 Prozent weniger als im Vorjahr. Spätfrost im Mai sorgte teilweise für Erntetotalausfälle. Das genaue Ausmaß der Schäden wird erst am Ende der Erntesaison feststehen. Die

...

Sie sehen 20% der insgesamt 1964 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00