Landwirtschaft und Natur

Ökologische Waldwirtschaft Das Konzept dafür entstand in den 1990er Jahren als Gegenpol zur klassischen konventionellen Nutzung des Forstes

Das Leitbild ist die natürliche Vielfalt

Archivartikel

Das Konzept einer „ökologischen“ oder „naturverträglichen“ Waldwirtschaft entstand in den 1990er Jahren, sozusagen als Gegenpol zum klassischen konventionellen Waldnutzungskonzept, der Altersklassenwirtschaft, die auch heute noch überwiegend in Deutschland vorzufinden ist. Während das konventionelle Forstnutzungskonzept in Deutschland eher nach rationalen Gesichtspunkten arbeitet, orientiert

...

Sie sehen 6% der insgesamt 6924 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00