Külsheim

Waldkapelle im Külsheimer Schönert August Eiba, genannt „Schnecken-August“, stiftete Glocke vor 50 Jahren

Wohlklingende „Stimme des Himmels“

Archivartikel

Seit über 250 Jahren steht die Waldkapelle im Külsheimer Schönert. Vor 50 Jahren am 13. September 1970 wurde daneben ein Holzturm samt Glocke errichtet. Stifter war August Eiba.

Külsheim. In der „Chronik der Stadt Külsheim“ von Alois Spiesberger, hat dieser in den 1880er Jahren Folgendes über die Waldkapelle im Schönert notiert: „Vor zirka 120 Jahren verirrte sich der hiesige Rosenwirt

...

Sie sehen 7% der insgesamt 6056 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00