Külsheim

Pater-Alois-Grimm-Schule CD an das „Haus St. Anna“ in der Brunnenstadt übergeben

Viele bunte Geschichten

Külsheim.Kinder und Jugendliche der Pater-Alois-Grimm-Schule Külsheim haben auf Anregung und mit Unterstützung von zwei Lehrerinnen eine CD mit „Geschichten so bunt wie das Leben“ zusammengestellt. Diese werden Seniorenheimen von Külsheim und der Umgegend zur Verfügung gestellt. Den Anfang machte man am Mittwochnachmittag am „Haus St. Anna“ in Külsheim.

Die Regelungen in der jetzigen Zeit der Corona-Pandemie machen persönliche Kontakte schwieriger. Speziell Menschen in Seniorenheimen, Krankenhäusern oder Wohnheimen können keinen Besuch mehr bekommen, sie sind deshalb oft einsam.

Das brachte Julia Fleckenstein, Lernbegleiterin an der Külsheimer Schule, auf die Idee mit der CD. Sie tauschte sich mit ihrer Kollegin Kerstin Olma aus. Beide steckten den Rahmen ab, innerhalb dessen Lernpartner der Schule schöne Geschichten und Gedichte jeweils zuhause aufnahmen und zur Verfügung stellten.

Die Beiträge sind von insgesamt 17 Kindern und Jugendlichen aus den Klassen eins bis acht erstellt. Sie haben entweder Werke von bekannten Autoren oder Dichtern aufgegriffen oder selbst etwas geschrieben. Die Länge der Beiträge reicht von gut 20 Sekunden hin bis fast vier Minuten. Gelesen sind nachdenkliche Gedanken ebenso wie träumerische, stets anregende Einfälle in Worte gegossen, mehrfach in gereimter Form.

Ein Titel heißt „Zusammen gelingt es“, ein anderer beginnt mit „Hallo, ihr netten Menschen“. In „Schutzengel“ ist dies zu hören: „Ich schick dir einen Engel, der dich stets bewacht, der mit dir ein Tränchen weint, aber auch mal lacht.“ Ein Stück ist „für meinen Opa, den ich im Moment nicht besuchen kann“. Es gibt auf der CD ein lustiges Spiel mit der Sprache, ein „Märchenrätsel“ und innerhalb einer Klanggeschichte verschiedene Antworten auf die Frage „Wie klingt der Sommer“. Im Ergebnis sind 28 Minuten zum angeregten Hören zusammen gekommen.

Fleckenstein und Olma suchten das „Haus St. Anna“ in Külsheim auf und wurden dort von Nour Altaameh und Kadir Gökoluk begrüßt. Beide sind Auszubildende zur Pflegehelferin beziehungsweise zum Pflegehelfer und hatten ihren Schulabschluss vor Jahresfrist an der Pater-Alois-Grimm-Schule gemacht. Vor Ort mit dabei war auch Jennifer Heilmann (Einrichtungs- und Pflegedienstleitung im „Haus St. Anna“). Sie befand, die CD sei eine „super Idee“. Aus Reihen der Pflegehelfer kam gleich der Vorschlag, die CD auch bei der Aktivierung der Bewohner des Hauses einzusetzen.

Das Cover der CD, gestaltet von Kerstin Olma, zeigt Seifenblasen, die wie Gedanken und Träume in den Himmel aufsteigen, und einen Schwarm bunter Vögel, der zu den Menschen fliegt. Die CD erreicht die verschiedenen Einrichtungen, damit die Stimmen von den jungen Leuten ein bisschen Glück und buntes Leben zu deren Bewohnern bringen. Bedacht werden so nach und nach und bei persönlichen Besuchen alle Seniorenheime in Külsheim, Tauberbischofsheim, Königheim, Grünsfeld und Wertheim, insgesamt ein Dutzend. Überall wird wohl eine bestimmte Inspiration mitschwingen, so wie es ein Titel auf der CD aussagt: „Danke für den guten Tag“. hpw