Külsheim

Runder Geburtstag Der langjährige Gemeinderat und Vorsitzende der CDU-Ortsgruppe Külsheim, Manfred Lawo, feiert an diesem Mittwoch sein 60. Wiegenfest

Stets ehrenamtlich für die Allgemeinheit im Einsatz

Archivartikel

Külsheim.Der Külsheimer Manfred Lawo wird an diesem Mittwoch 60 Jahre alt. Er ist in der Brunnenstadt vor allem bekannt, weil er 25 Jahre dem Gemeinderat angehörte und genauso lange Vorsitzender der CDU-Ortsgruppe Külsheim war.

Manfred Lawo wurde am 30. Oktober 1959 als mittleres von drei Geschwistern geboren. Er ging in die Külsheimer Grund- und Hauptschule, „eingeschult noch im Schloss in Külsheim“. Nach seiner Lehre als Maschinenschlosser bei der Firma Weinig in Tauberbischofsheim machte er über den zweiten Bildungsweg zuerst die Mittlere Reife an der Berufsaufbauschule Wertheim, anschließend das technische Abitur am Technischen Gymnasium in Bad Mergentheim.

Danach folgte für den Jubilar ein Studium an der Fachhochschule Heilbronn mit dem Abschluss als Diplom-Ingenieur (FH). Auf Grund sehr guter Leistungen bekam er ein Stipendium des Rotary Clubs Heilbronn, um das zweite Praxissemester im Ausland zu absolvieren. Dies gab ihm die Möglichkeit, für sechs Monate das südliche Afrika kennenzulernen. Ab 1986 arbeitete Manfred Lawo als Konstrukteur bei Weinig, heute ist er in der Abteilung „Konstruktion und Entwicklung“.

Der Jubilar heiratete 1985 seine Ehefrau Petra. Aus der Ehe gingen fünf Kinder hervor, wobei eines kurz nach der Geburt starb. Manfred Lawo freut sich , dass die Kinder ihren beruflichen Weg gut bestreiten. Auch ist er stolzer zweifacher Opa. Das Ehepaar Lawo hat 1991 in Külsheim ein schmuckes Haus gebaut.

Manfred Lawo war an der Gewerbeschule Tauberbischofsheim zwei Jahre lang Elternbeiratsvorsitzender.

Der heute 60-Jährige war Wiedergründungsmitglied der Jungen Union Külsheim, dabei im Vorstand als Kassier tätig. Anschließend stand er der CDU-Ortsgruppe Külsheim ein Vierteljahrhundert lang als Vorsitzender vor. Zudem ist Lawo Mitglied in verschiedenen Vereinen in der Brunnenstadt.

Seine kommunalpolitische Aktivität brachte Manfred Lawo 1994 in den Gemeinderat. In diesem Jahr schied er aus freien Stücken aus dem Gremium aus. Für sein langjähriges Engagement im Külsheimer Gemeinderat erhielt der Jubilar seitens des Gemeindetags Ehrennadel und Urkunde sowie von der Stadt Külsheim die Bürgerehrennadel. Als Mitglied des Aufsichtsrats der „Business Area Külsheim GmbH“ kümmerte sich Lawo auch um die Konversion der ehemaligen Prinz-Eugen-Kaserne.

Seine Freizeit verbringt Manfred Lawo gerne im Garten, fährt gerne Rad oder geht ganz einfach Wandern rund um Külsheim bis hin ins Taubertal.

Beim Großen Markt ist er über viele Jahre hinweg erfolgreich beim „Blattlschießen“, was eine ergiebige Sammlung Pokale zeigt.

Den sicherlich zahlreichen Glückwünschen schließen sich die Fränkischen Nachrichten an. hpw