Külsheim

Geburtstag Einrichtung gibt es seit drei Jahrzehnten / Gründungsmitglieder gewürdigt

Seniorenclub „Gewinn für unsere Gesellschaft“

Külsheim.Der Seniorenclub Külsheim feierte am Mittwoch seinen 30. Geburtstag mit einem Dankgottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin und einer geselligen Zusammenkunft im Gasthaus „Zum Speer“. Im Mittelpunkt des Treffens standen viele schöne Erinnerungen sowie die Würdigung der Gründungsmitglieder der 1989 entstandenen und sehr regen Gemeinschaft mit momentan 56 Mitgliedern.

Gemeinschaft war denn auch der zentrale Gedanke der Predigt von Pfarrer Joachim Seraphin während des schönen Dankgottesdienstes am frühen Nachmittag, zu dem sich die Senioren versammelt hatten. So wie in der Kirche Gemeinschaft gefeiert werde, sagte der Pfarrer, so werde durch den Seniorenclub im weltlichen Bereich Gemeinschaft gepflegt durch Reisen und andere Aktivitäten.

Edeltraut Preissler, von Beginn an Leiterin des Seniorenclubs, begrüßte im Gasthaus „Speer“ gut drei Dutzend Senioren als „Freundinnen und Freunde“, dazu eine Reihe von Gästen. Preissler unterstrich, gemeinsame Unternehmungen hätten den Seniorenclub zusammen geschweißt. Man sei dankbar auch dafür, von den inzwischen 145 Ausflügen gesund und glücklich zurückgekehrt zu sein und bei den monatlichen Stammtischen mit diversen Vorträgen viel Schönes erlebt zu haben.

Külsheims Bürgermeister Thomas Schreglmann und Robert Wenzel (Vorsitzender des Kreis-Seniorenrates Main-Tauber) sprachen vielfach lobende Grußworte. Die Herren dankten für das Engagement, bezeichneten den Seniorenclub als „Gewinn für unsere Gesellschaft“ und dessen Aktivitäten als beeindruckend, wofür allerhöchste Anerkennung ausgesprochen werde.

Von den derzeit noch lebenden Gründungsmitglieder des Seniorenclubs Hedwig Diefenthaler, Anita Grimm, Gotthold Grimm, Wilma Krug, Hildegard Meixner, Edeltraut Preissler und Hedwig Ries hatten sich deren drei entschuldigt. Ein Quartett wurde vor Ort und mit viel Beifall für 30 Jahre Mitgliedschaft und Treue ausgezeichnet.

Preissler richtete den Blick auf besondere Aspekte in der Geschichte des Seniorenclubs, Cilli Bauch trug ein Gedicht bei als Loblied auf den Seniorenclub und deren Chefin mit dem Tenor „es umarmen dich die jungen Alten“, Karlheinz Reinhart schilderte „Aus der Chronik“ markante Punkte aus der reichhaltigen Geschichte des Seniorenclubs. Bilder von Ausflügen ergänzten die Rückschau auf 30 an Ereignissen reiche Jahre des Clubs.

Die Mitglieder des Seniorenclubs blieben für schöne Stunden zusammen und schmiedeten Pläne für die nächsten Jahre in einer unternehmungslustigen Gemeinschaft. hpw