Külsheim

Wegen Coronavirus Absage durch Organisatoren

Regio-Markt fällt aus

Archivartikel

Külsheim.Der Regio-Markt Külsheim für Garten, Hobby und Freizeit, der samt verkaufsoffenem Sonntag am 29. März erstmals als Nachfolgeveranstaltung der Frühjahrsmesse in der Brunnenstadt geplant war, fällt aus.

Entsprechend den Empfehlungen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha, Veranstaltungen mit über 1000 Besuchern abzusagen, folgen die Stadt Külsheim als Schirmherr und die Weberei Pahl als Organisator des Regio-Markts.

Gesundheit steht über allem

„Die Gesundheit der Menschen steht über allem“, betonen Bürgermeister Thomas Schreglmann und Dr. Thomas Lippert, geschäftsführender Gesellschafter der Weberei Pahl: „Wir alle tragen Verantwortung für die Gesundheit unserer Mitmenschen und sind angehalten, gerade jetzt, diese soweit als möglich zu schützen. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, den Regio Markt Külsheim abzusagen.“

Wie auch Hauptamtsleiterin Simone Hickl-Seitz im Gespräch mit den Fränkischen Nachrichten erklärte, sei eine Verschiebung der Veranstaltung momentan nicht möglich. Denn die Stadt habe sich an die geltende Marktfestsetzung zu halten.

Diese schreibe vor, so Hickl-Seitz weiter, dass der Regio-Markt so wie die bisherige Frühjahrsmesse zwei Wochen vor Ostern stattfinden muss. zug/su