Külsheim

Weberei Pahl Der neunte Gesundheitstag stand unter dem Motto „Gesund durchs Leben – Prävention – Therapie – Begleitung“

Für Geist und Körper etwas tun

Der neunte Gesundheitstag bei der „Weberei Pahl“ in Külsheim mit Partnern aus der Region lockte am Samstag viele Besucher an.

Külsheim. Unter dem Thema „Gesund durchs Leben – Prävention –Therapie – Begleitung“ standen am Samstag Information und Vermittlung von Wissen im Vordergrund. Die „Weberei Pahl“ eröffnete gleichzeitig ihre neue Pflegeabteilung.

Mit Pro Care, Alltagskiller, Promedica Plus, Smovey, Reinhardshof-Apotheke, DRK Sozialstation und „Weberei Pahl“ hatten sich wieder Partner aus der Region zusammen getan, um die Zielgruppe des Gesundheitstages im persönlichen Gespräch anzusprechen, gezielt zu beraten. Kompetente Fachleute standen Rede und Antwort. So entstanden in entspannter und dennoch anregender Atmosphäre Gespräche rund um die Gesundheit, diverse aktiv verlaufende Aktionen inbegriffen.

Die Besucher aller Altersklassen sahen und hörten sich um, nahmen Informationen und Anregungen auf. Thomas Lippert (Geschäftsführer der „Weberei Pahl“) sah die Zielsetzung, Menschen der Region zusammen zu bringen, als ebenso erreicht an wie die Zielsetzung, die Region weiter nach vorne zu führen und gleichzeitig Anforderungen der Zukunft zu erkennen.

Lippert bezeichnete es als weiteren Meilenstein innerhalb der nachhaltigen Neuausrichtung der „Weberei Pahl“, mit dem Startschuss Gesundheitstag den neuen Bereich „Häusliche Pflege“ eingerichtet zu haben, „klein und fein“. Man wolle solche Pflege mit Herz, Gefühl und Wärme füllen, habe dazu Produkte, Ideen, Verständnis geschaffen. Es seien nun Produkte für die häusliche Pflege mit aufgenommen worden, welche sowohl gesundheitstechnisch passten als auch ins jeweilige Zuhause.

Es war zu hören, man trage sich mit dem Gedanken an ein umfassendes regionales Pflege- und Gesundheitsnetzwerk, das auch als Anlaufstelle gelten könne. Der Gesundheitstag in Külsheim indes zeigte ein belebtes Haus, begleitet von Informationen und Produkten.

Auch die „Aktion Regenbogen“ für leukämie- und tumorkranke Kinder Main-Tauber war mit dabei. Der Erlös für Getränke und Snacks geht wie jedes Mal an diese Organisation aus der Region. hpw