Külsheim

Vor dem alten Rathaus Besinnliche Minuten zur Adventszeit

Erste Kerze entzündet

Külsheim.Viele Dutzend Menschen erlebten in Külsheim am ersten Advent besinnliche Minuten vor dem Alten Rathaus. Die erste Kerze des Adventskranzes auf dem Rathausbrunnen wurde entzündet. Pfarrer Joachim Seraphin segnete den Kranz und die Menschen.

Nach dem Gottesdienst in der nahen Pfarrkirche St. Martin versammelte man sich am Rathausbrun-nen. Bürgermeister Thomas Schreglmann sagte, Dank gelte dem Personenkreis, welcher für das Binden des Adventskranzes verantwortlich sei, dem „Raki-Club“, dem Külsheimer-Kunst-Kreis und der Gärtnerei Riedl.

Zum Thema „Erfüllung von Wünschen“ zitierte der Bürgermeister Albert Einstein: „Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt.“ Er unterstrich, man könne Zeit verschenken für ältere Menschen, für Freunde, für die Familie, für Kinder und Enkel.

Pfarrer Joachim Seraphin betonte, die grünen Zweige des Adventskranzes laden zum Zusammensitzen, die Lichter schenkten Orientierung und Sicherheit.

Nach den Liedzeilen „Wir sagen euch an den lieben Advent …“ leuchtete das erste Licht am Adventskranz auf dem Külsheimer Rathausbrunnen auf. hpw