Külsheim

Männergesangverein Eintracht Eiersheim In Hauptversammlung Jahresbilanz gezogen

Bewährtes Vorstandsteam im Amt bestätigt

Archivartikel

Eiersheim.Der Männergesangverein Eintracht Eiersheim traf sich im Gemeindezentrum zur Jahreshauptversammlung. Die Wahlen brachten keine Veränderungen.

Nach der Eröffnung mit dem „Eiersheimer Lied“ überbrachte Vorsitzender Egon Göbel die Grüße von Dirigentin Christa Gutmann und dem erkrankten Ehrendirigenten Hubertus Daniel. Nach dem Totengedenken gab Schriftführer Wolfgang Krug seinen Jahresbericht.

Im abgelaufenen Sängerjahr trafen sich die Sänger 45 Mal. Dabei handelte es sich 32 Mal um Proben. Höhepunkte der weiteren 13 Veranstaltungen waren die Organisation der Eiersheimer Fastnacht im März sowie die Wein- und Vespertage im Oktober. Als fleißigste Probenbesucher wurden Gerhard Baumann, Egon Göbel und Stefan Sack ausgezeichnet. Sie fehlten jeweils nur ein Mal. Zwei Fehlzeiten hatten Wilfried Meininger und Roland Baumann, drei Mal fehlten Paul Rüttling und Patrick Schöniger.

Kassenführer Andreas Hirn informierte über die Finanzen des Vereins. Die Prüfer Roland Baumann und Bruno Mohr bescheinigten ihm eine einwandfrei Kassenführung. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Mit Blick auf die beiden Proben und Auftritten erbrachten Leistungen fiel der Bericht des Vorsitzenden Egon Göbel sehr positiv aus. Er bedankte sich bei allen Sängern und deren Frauen für das rege Miteinander. Den von auswärts kommenden Aktiven Ewald Hauck und Hubert Pfeffer überreichte er ebenso wie Vize-Chorleiter Roland Baumann einen Tankgutschein. Lobende Worte richtete er außerdem an das Vorstandsteam und an Notenwart Wilfried Meininger. Für Göbel wäre es eine „tolle Sache“, wenn alle Sänger „aktiv beim gemeinsamen Singen“ bleiben würden.

Die Wahlen leitete Roland Baumann. Jeweils einstimmig per Akklamation wurden für weitere zwei Jahre Egon Göbel als Vorsitzender, Stefan Sack als sein Stellvertreter, Andreas Hirn als Kassenführer und Wolfgang Krug als Schriftführer in ihren Ämtern bestätigt.

Kassenprüfern bleiben Bruno Mohr und Roland Baumann. Dem Vergnügungsausschuss gehören weiterhin Patrick Schöniger, Hubert Geier und Wilfried Meininger an. Letzterer fungiert weiterhin als Notenwart.

Beim Ausblick auf die Termine verwies Wolfgang Krug als Höhepunkt des Jahres auf die Wein- und Vespertage vom 3. bis 5. Oktober in der Maisenbachhütte. Die Sänger sind jedoch schon am Samstag, 7. März, beim vereinseigenen Liederabend gefordert.

Ferner wies Krug darauf hin, dass der Männergesangverein am Pfingstsonntag, 5. Juni 2022, seinen 100. Geburtstag und am 10. Juni 2023 den 100. Weihetag der Vereinsfahne feiern wird. Bis zum Herbst möchten die Vorstandsmitglieder ein Rahmenprogramm zur 100-Jahr-Feier entwerfen. Dabei sei auch an einen Liederabend gedacht, der turnusmäßig im zweijährigen Rhythmus wieder an der Reihe wäre.

Bei dem Punkt „Verschiedenes“ wurde über Organisatorisches gesprochen.