Külsheim

An zwei Wochenenden 30. Weihnachtsmarkt in Külsheim

Allerhand geboten

Külsheim.Die Brunnenstadt veranstaltet den 30. Weihnachtsmarkt rund um die Katharinenkapelle. Vom 6. bis 8. Dezember und vom 13. bis 15. Dezember locken Glühwein- und Gewürzdüfte Groß und Klein an den Dreischalenbrunnen. Die Standbetreiber öffnen ihre Hütten jeweils freitags und samstags von 18 bis 21 Uhr sowie sonntags von 15 bis 20 Uhr und bieten zahlreiche Köstlichkeiten an.

Daneben wird der Weihnachtsmarkt durch ein attraktives und abwechslungsreiches Rahmenprogramm von der Pater-Alois-Grimm-Schule, den Kindergärten, Musik- und Gesangsvereinen und weiteren Gruppen bereichert.

In der Katharinenkapelle ist wieder eine Krippenausstellung zu sehen. Diese findet mittlerweile zum 17. Mal immer mit anderen Ausstellungsstücken statt und ist wie folgt geöffnet: freitags und samstags von 18 bis 20 Uhr und sonntags von 16 bis 18 Uhr.

Höhepunkt für die kleinen Weihnachtsmarktbesucher ist natürlich der Besuch des Nikolauses, der am 8. Dezember ab 16 Uhr die Kinder mit Nüssen, Mandarinen und Süßigkeiten beschert.

Und wer ein Gedicht oder Lied vorträgt, für den hat der Nikolaus noch eine kleine Überraschung parat. Ferner öffnen die Modelleisenbahn-AG der Pater-Alois-Grimm-Schule und die Modellbahn Freunde Walldürn die Tore des Alten Rathauses zu einer besonderen Ausstellung. Hier können nicht nur Modelle und Modelllandschaften bewundert werden, hier können alle aktiv mitmachen, mitbauen und mitspielen.

Des Weiteren ruft der Bürgertreff wieder zum Weihnachtsbasteln, Geschichten hören und Spielen auf. Dieser ist wie folgt geöffnet: samstags jeweils von 18 bis 20 Uhr, Sonntag, 8. Dezember, von 17 bis 19 Uhr und Sonntag, 15. dezember, von 16 bis 18 Uhr.

Zusätzlich werden am Freitag, 13. Dezember, ab 19 Uhr erstmals gemeinsam Weihnachtslieder mit musikalischer Umrahmung gesungen. Außerdem findet in den Räumen des Bürgertreffs auch der Verkauf von im Strickkaffee hergestellten Handarbeiten und Sternen, zugunsten des Bürgernetzwerkes, statt.

Die Puppenstube mit liebevoll selbst gefertigten Spielfiguren unterschiedlichster Größe, Machart und Ausstattung öffnet in diesem Jahr erstmals ihre Türe am Weihnachtsmarkt in der früheren Bäckerei Walter Seubert.