Külsheim

Pater-Alois-Grimm-Schule Mädchen und Jungen freuten sich über ihre Erfolge / Lob auch für Kooperation mit dem FC Külsheim

160 Deutsche Sportabzeichen überreicht

Archivartikel

In Bronze, Silber und Gold wurden am Dienstagvormittag in der Festhalle insgesamt 160 Deutsche Sportabzeichen an Schüler der Külsheimer Pater-Alois-Grimm-Schule übergeben.

Külsheim. Bei der erfolgreichen Sportabzeichen-Aktion handelt es sich um eine bereits seit Jahren bestehende Kooperation der Bildungseinrichtung mit der Leichtathletik-Abteilung des FC Külsheim. Irmi Trevisan,

Gute Zusammenarbeit

Irmi Trevisan, Abteilungsleiterin Leichtathletik beim FC Külsheim, Schulrektor Udo Müller, Verbindungslehrerin Julia Schindler und Georg Alter als Vertreter des Sportkreises Tauberbischofsheim würdigten die tollen sportlichen Leistungen und die gute Zusammenarbeit, die solche Ergebnisse ermöglicht habe.

Überreicht wurden 68 Abzeichen in Bronze, 66 in Silber und 26 in Gold. Hinzu kommen 18 Abzeichen, welche Kinder der vierten Klasse bereits erhalten hatten.

Auszeichnung in Bronze

Ausgezeichnet wurden nach Angaben der Verantwortlichen folgende Schüler: Deutsches Sportabzeichen in Bronze: Andreas Lutz, Anthony Häffner, Bendix Herrmann, Benedikt Spengler, Charleen Kaufmann, David Schwinn, Diana Charitiduo, Elias Ullrich, Erick Ohlheiser, Hendrik Baußenwein, Jonas Peter, Lena Nehmiz, Leonard Krebs, Leonie Erbacher, Lia Schneider, Marie Erbacher, Marie Schreck, Marla Schmitt, Marlon Kettner, Mathias Seiler, Mia Marschka, Mia Ochs, Omar Baksrawi, Philipp Grimm, Sara Seitz, Sementa Reinbold, Sila Eldekci, Yusuf Cevic (alle zum ersten Mal), Alissa Reitmeier, Durim Buzhala, Felix Pilz, Inga Hüllen, Karam Khader Tawfik, Leon Nischan, Omar Abdo, Soraya Kopp und Sven Müller (alle zweite Wiederholung).

Damien Hoffschwelle, David Knaub, Felix Wundersee, Jakob Quenzer, Jasmin Baar, Kilian Lotz, Mathias Semel, May-Lin Zegowitz, Mergim Buzhala, Noor Khader Tawfik, Peer Rosha und Silas-Laurin Geier waren zum dritten Mal erfolgreich, Ben Jan Spiesberger, Jessica Engel, Johanna Michelbach und Julian Gegenwarth schon zum vierten Mal.

Fünf Deutsche Sportabzeichen haben nun Alea Petzelt, Leonie Reinhart, Luca Burkert, Lukas Hefner, Marc Zeller, Marie Brenneisen, Michael Knaub, Nils Kalka, Tim Niethammer und Yannik Schmitt. Über sechs Auszeichnungen verfügen Johanna Dia und Julian Böhrer, über sieben Hannah Nohe sowie Vanessa Lauer. Acht sind es bei Leja Fuchs.

Abzeichen in Silber

Das Sportabzeichen in Silber ging zum ersten Mal an Emil Rösler, Erik Hüllen, Hanna Lawo, Kerem Gökoluk, Massimo Rizzi, Max Biedermann, Max Heilmann, Muataz Altaameh, Samira Schüßler und Samuel Schmitt. Alisia Grimm, Ben Tomic, Daniel Mark, Dustyn Gohr, Emiliy Schirmacher, Hannes Dietz Hugo Rösler, Justin Quindt, Lena Dieplinger, Lennart Heußlein, Levi Kolb, Lisa Adelmann, Luke Götz, Nevio Hildenbrand, Nico Tobisch, Paul Obermann, Selina Rizzi, Sofie Brückner, Soley Breuer, Sophie Weber, Sueda Cevic und Vanessa Pobric legten die Prüfungen zum zweiten Mal erfolgreich ab.

Abygail Eichner, Colin Ungar, Collin Knebel, Constantin Weltin, Dalina Schäth, Elia Rackow, Finley Hohwieler, Lena Borst, Lucy Flicker, Maria Weidinger, Marlo Nikolaus, Milena Trauth, Niklas Martin sowie Vincenz Pahl haben die Bedingungen schon drei Mal erfüllt, Emmi Walter, Finn Neukirchner, Jeremiah Sellam, Jonas Dosch, Nick Amend, Niklas Kugler sowie Sinja Ditscheid jeweils vier Mal, Celina Geis, Felicia Henn, Leon Kindt, Luca Zeller und Monika Künzig-May bereits fünf Mal.

Zum sechsten Mal ging das Sportabzeichen in Silber an Lina Spengler und Robin Henn, zum siebten Mal an Christoph Sadowski, Kira Segner und Sena Eldekci, zum achten Mal an Noric Pahl und zum zehnten Mal an Luca Fuchs.

Abzeichen in Gold

Über das Sportabzeichen in Gold durften sich erstmals Justin Krank und Laurenz Grimm freuen. Zum zweiten Mal erfüllten die geforderten Bedingungen Anna Stemmler, Bastian Hepp, Celine Stöcklein, Christin Spengler, Jolina Fecher, Neo Zarneckow und Tian Geier, zum dritten Mal Alex Biedermann, Cinja Ungar, Hannah Mildenberger, Hannes Ulrich und Manja Diehm, zum vierten Mal Conner Grosche, Lars Götzinger, Lisa Schäfer und Sarah Salmann. Anja Häffner und Maxim Schleger erhielten das Abzeichen zum fünften Mal, Felicitas Bach, Flora-Maria Füger, Simon Bundschuh und Tom Götz zum sechsten, Noemi Clottey zum siebten und Oskar Bohnet zum neunten Mal. zug