Kreuzwertheim

Corona Für das Marktheidenfelder Testzentrum gibt es neue Anmeldemodalitäten / E-Mail-Adresse zwingend notwendig

Testpersonen müssen sich online registrieren

Marktheidenfeld.Personen, die sich am Testzentrum des Landkreises Main-Spessart in Marktheidenfeld auf das Corona-Virus testen lassen möchten, müssen ab Montag, 23. November neue Anmeldemodalitäten beachten. Die Änderungen ergeben sich durch den Wechsel des beauftragten Labors, wie das Landratsamt Main-Spessart mitteilt.

Formular

Neben der Terminvereinbarung am Testzentrum ist ab Montag eine Registrierung beim beauftragten Labor notwendig. Aus diesem Grund ist für die Anmeldung zwingend eine gültige E-Mail-Adresse erforderlich, heißt es. Die Registrierung dürfe frühestens einen Tag vor dem Testtermin abgeschlossen werden.

Zur Registrierung müssen die Testpersonen ein Formular mit ihren persönlichen Daten ausfüllen. Das Formular ist im Internet unter https://covidtestbayern.sampletracker.eu abrufbar. Der Link ist zudem auf der Webseite des Landkreises und des Klinikums Main-Spessart zu finden.

Nach erfolgreicher Registrierung erhält der Betroffene eine Bestätigungs-E-Mail mit einem persönlichen QR-Code, der für die Testung benötigt wird. Bei Fragen zur Anmeldung helfen die Mitarbeiter des Testzentrums von Montag bis Freitag 8.30 bis 15 Uhr unter Telefon 09391 /502-2220.

Anruf bei positivem Befund

Auch weiterhin erfolgt die Mitteilung eines negativen Ergebnisses per E-Mail. Positive Ergebnisse werden telefonisch vom Gesundheitsamt mitgeteilt. Nachfragen zum Testergebnis müssen im Bedarfsfall direkt beim beauftragten Labor Eurofins erfolgen: Telefo 089/54789114 oder per E-Mail an covid_support@lifecodexx.com. Termine für das Testzentrum können sowohl telefonisch als auch online vereinbart werden. Die Online-Anmeldung erfolgt unter www.termin.klinikum-msp.de oder über die Startseite des Landkreises unter www.main-spessart.de. Die telefonische Anmeldung ist Montag bis Freitag von 08.30 bis 15 Uhr unter Telefon 09391/502-2220 möglich. Alle bisher vereinbarten Termine behalten ihre Gültigkeit.

Testpersonen müssen ihre Versichertenkarte und ein gültiges Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) mitbringen. Die Testung findet ausschließlich in Form einer Drive-In-Station statt. Aus diesem Grund ist eine Testung ohne Pkw nicht möglich. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist – auch im Auto – Pflicht. lra