Kreuzwertheim

Stoßen auf wenig Gegenliebe

Nilgänse weiterhin nicht füttern

Archivartikel

Marktheidenfeld.Die Nilgans steht seit 2017 auf der „Unionsliste über invasive gebietsfremde Arten“ der Europäischen Union (EU). In der Liste sind Tier- und Pflanzenarten aufgeführt, die mit ihrer Ausbreitung dem Lebensraum anderer Lebewesen schaden und somit die Artenvielfalt gefährden. Auch in Marktheidenfeld steigt die Zahl der Nilgänse in den letzten Jahren stark an. Vor allem an den Ufern des Mains und

...

Sie sehen 33% der insgesamt 1212 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00