Kreuzwertheim

Kultur Konzertlesung mit „TriOH“ und Christoph Zehender

Mutgeschichten erzählen

Archivartikel

Triefenstein.Im Kloster Triefenstein ist am Mittwoch, 11. März, die Band „TriOH – Irre Typen“ aus dem Raum Hanau zu Gast. Die Band besteht aus Mitgliedern mit und ohne Behinderung. Die drei Musiker umrahmen mit ihren überwiegend selbst geschriebenen Songs eine Konzertlesung des Triefensteiner Autoren und Liedermachers Christoph Zehendner.

Bei ihrem ersten Auftritt in der Klosterkirche löste „TriOH“ im vergangenen Jahr große Begeisterung aus. Durch ihre mitreißende Musik, ihre feinfühlige Art und ihre fröhliche Leichtigkeit zeigt die Gruppe, dass Menschen mit und ohne Behinderung einzigartige Originale sind. TrioH umrahmt musikalisch eine Lesung des Buchs „Willkommen im Haus des Lachens – Versöhnungs- und Mutgeschichten aus dem Heiligen Land“. Darin stellt Christoph Zehendner in lebendigen Kurzreportagen das Reha-Zentrum „Lifegate“ in Beit Jala bei Bethlehem vor. Lifegate will Tore zum Leben öffnen: für Kinder, Jugendliche, Erwachsene mit unterschiedlichen Behinderungen und für ihre Familien, die in der palästinensischen Gesellschaft sonst kaum Unterstützung bei der Begleitung ihrer Kinder bekommen.

Der Eintritt zum Konzert in Triefenstein ist frei. Um eine Spende für die Arbeit von Lifegate wird gebeten. Im Anschluss können die Besucher Kunsthandwerk wie Buchhüllen und Olivenholzschnitzereien kaufen, die von Menschen mit Behinderungen bei Lifegate in Beit Jala hergestellt wurden.